17. Januar 2020

Magdeburger Ökumenisches Neujahrsgespräch

Die Veranstaltung wird als Livestream übertragen.

Ort: Spiegelsaal / Bischofskanzlei Magdeburg

Zum Beginn des neuen Kirchenjahres laden die Evangelische und die Katholische Akademie zum ökumenischen Neujahrsgespräch mit Landesbischof Friedrich Kramer und Bischof Dr. Gerhard Feige ein.
Alle Bereiche des gesellschaftlichen, kirchlichen, individuellen Lebens sind durch die Auswirkungen der Pandemie betroffen. Viele Fragen nehmen von hier ihren Ausgang, z. B.: Wie erleben wir den Einbruch der Sterblichkeit/Verwundbarkeit in den Alltag? Was bedeutet diese Verletzlichkeitserfahrung für die Einzelnen wie für die Gesellschaft? Wie kann sozialer, aber auch politischer Austausch aussehen, unter welchen Bedingungen können gesellschaftliche Diskurse stattfinden? Welche Rolle nehmen die Kirchen inmitten der Pandemie ein? Haben sie in der Krise versagt oder adäquat auf die Ausnahmesituation im Großen und Ganzen angemessen reagiert? Wie kann eine hilfreiche, auch theologisch begründete Antwort auf existenzielle Fragen im Zusammenhang mit der Corona-Krise gegeben werden, ohne banal zu werden oder aber in magische Muster zu verfallen?
Im Neujahrsgespräch sollen diese Fragen durch eine ausführliche Diskussion zwischen Landesbischof Friedrich Kramer, Bischof Dr. Gerhard Feige und den Referenten bearbeitet werden.

Landesbischof Friedrich Kramer
Bischof Dr. Gerhard Feige

Referenten:
Prof. Dr. Julia Knop, Inhaberin der Professur für Dogmatik an der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Erfurt

Tobias Krull, Verwaltungsfachwirt und Mitglied des Landtages von Sachsen-Anhalt

Philipp Greifenstein, freier Journalist und Gründer des Magazins für Kirche, Politik und Kultur „Die Eule“

Musikalische Begleitung:
Spiritual Jazz von und mit Uwe Steinmetz Wissenschaftlicher Mitarbeiter für „Musik im Gottesdienst“ am Lehrstuhl für Praktische Theologie Universität Leipzig

 

Eine Kooperationsveranstaltung mit der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt.