Terminarchiv

Mittwoch, 10. Januar 2018, 19:30 Uhr

»Ökumene nach dem Reformationsjahr 2017 ! ?« | Vortrag und Gespräch 

Ralf Knauer | Ökumenebeauftragter, Bistum Magdeburg

Mi, 10. Januar 2018, 19 Uhr – Mi, 27. Juni 2018, 21 Uhr

Meditation des Tanzes für Anfänger und Fortgeschrittene

Ort: Johannesgemeinde | An der Johanneskirche 1– 2 | Halle (Saale)

Der Tanz bietet Freude und Entspannung. Er kann ebenso spirituelle Erfahrung sein, Gebet in Bewegung. Im Tanz werden Körper, Geist und Seele gleichermaßen angesprochen.

Leitung: Simone Kluge | Halle , Tanzausbildung bei Sr. Monika Gessner, Institut St. Dominikus, u. a.
Veronika Blaschke | Halle , Tanzausbildung bei Nanni Kloke, Institut Meditation in Bewegung, u. a.

Termine:
10. 01. 2018 | 24. 01. 2018 | 14. 02. 2018 | 28. 02. 2018 |
14. 03. 2018 | 28. 03. 2018 | 11. 04. 2018 | 25. 04. 2018 |
09. 05. 2018 | 23. 05. 2018 | 13. 06. 2018 | 27. 06. 2018

Teilnahmebeitrag: 84,– €

Anmeldung: 
Simone Kluge | Tel 01520  -  611 95 11 | kluge.s@arcor.de
oder: Veronika Blaschke | Tel 0345  - 120 44 82 | veronika.blaschke@gmx.de

Samstag, 6. Januar 2018, 17 Uhr

Meditative Feier am Fest der »Heiligen Drei Könige«

Ort: Moritzkirche | Halle (Saale)

zur Jahreslosung:
»Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.«
Offb 21, 6

Gemeinsame Veranstaltung des Canstein Bibelzentrums und der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg

 

Samstag, 6. Januar 2018, 17 Uhr

Meditative Feier am Fest der »Heiligen Drei Könige«

zur Jahreslosung Gott spricht: »Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.« Offenbarung 21, 6 (L)

Ort: Moritzkirche | Halle (Saale)

Wort und Bild: Pfr. Sven Hanson | Canstein Bibelzentrum
Musikalische Gestaltung: Uta Lesch | Halle

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Canstein Bibelzentrums.

Sonntag, 17. Dezember 2017, 14:30 Uhr

Speziell für Kirchenöffnende der Propstei- und der Moritzkirche | Adventsnachmittag 

Ort: Gemeinderaum von St. Moritz | Halle

Anmeldung erforderlich!

Sa, 16. Dezember 2017, 14 Uhr – 18 Uhr

Tänze zum Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach zum Mittanzen und Genießen | Adventsnachmittag

Ort: Maria-Modesta-Haus, Propstei St. Mauritius und St. Elisabeth | Mauerstraße 12 | Halle

Für alle, die Lust haben, die Musik tanzend zu erleben: bitte bequeme Kleidung und Schuhe mitbringen. Ein kulinarischer Beitrag zum Adventskaffee wird erbeten.

Teilnahmebeitrag: 7,– €

Leitung: Simone Kluge | Halle | erfahrene Tanzpädagogin, ausgebildet am Institut St. Dominikus in Speyer

Samstag, 16. Dezember 2017, 14 Uhr

Glaube – Liebe – Hoffnung | Vortrag und Gespräch

Ort: Franziskanerkloster | 38820 Halberstadt | Franziskanerstr. 2

Für Gläubige, Liebende, Hoffende und für alle anderen ebenso

Texte aus fertigen Büchern und aus dem Schubladenvorrat, geschrieben und gelesen von Margarete Wein | Halle

Montag, 11. Dezember 2017, 19 Uhr

Hoffnungsvoll und sonnengrün – WiderSpiegelBilder der äußeren und der inneren Welt | Adventsabend

Ort: forum hallense

Gedichte, Geschichten und Miniromane in der Vorweihnachtszeit geschrieben und gelesen von Margarete Wein | Schriftstellerin

Musikalisch untermalt von Gerlinde Poldrack | Saxophon

Sonntag, 10. Dezember 2017, 17 Uhr

»Ich zünde eine Kerze für dich an« für alle verstorbenen Kinder am weltweiten Gedenktag | Gedenkfeier

Ort: Kapelle Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara | Mauerstr. 5 | Halle

Ein Angebot der Krankenhausseelsorge im Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara, Halle, dem Hospiz, dem Ambulanten Kinderhospizdienst  Halle und dem IRIS-Regenbogenzentrum

Leitung: Diakon Reinhard Feuersträter | Krankenhausseelsorger

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 19 Uhr

»Kirche und Kultur: Dialog oder Funkstille?« | Magdeburger ökumenisches Neujahrsgespräch

Ort: Forum Gestaltung | Magdeburg

Neben Staat und Kommunen sind die Kirchen die größten Kulturträger in Deutschland. Dieses kirchliche Engagement bewegt viele Menschen im Bereich der Musik, der Literatur, der Bildenden Kunst, der Medien und der Denkmalpflege und -erhaltung. Für dieses Tun gilt:
»… die Kulturarbeit ist nicht Sektor, sondern integrale Grundperspektive aller Felder kirchlichen Handelns … Erziehung zur Kultur ist ebenso notwendig wie die Bereitschaft der kirchlich Verantwort­lichen, in der Gegenwartskultur präsent zu sein.«
(Karl Kardinal Lehmann, Geleitwort zum Studientag der DBK »Kirche und Kultur« am 27. 09. 2006, Kirche und Kultur, Arbeitshilfen DBK, Nr. 212, S. 5 ff.).

Gleichwohl gehen Plausibilitäten und Verstehensvoraussetzungen in großen Teilen unserer »tiefensäkularisierten« Gesellschaft für dieses Erbe, aber auch für den aktuellen und gegenwärtigen Beitrag der Kirchen zur Kulturgestaltung verloren. Eine Umwälzung der als »gesetzt« geltenden Wissensbestände und ein Traditionsabbruch findet in Deutschland statt, für die Neuen Bundesländer kann dies als eine bereits verfestigte Entwicklung bezeichnet werden. Zu Beginn des neuen Kirchenjahres laden die Evangelische und Katholische Akademie zum ökumenischen Neujahrsgespräch mit Landesbischöfin Ilse Junkermann und Bischof Dr. Gerhard Feige ein.

u. a. mit
Landesbischöfin Ilse Junkermann
Bischof Dr. Gerhard Feige
und weiteren Gästen aus Politik und Wissenschaft

Eine Kooperationsveranstaltung mit der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt.