Terminarchiv

Donnerstag, 18. Mai 2017, 19 Uhr

Glanzvolles Genua – Geschichte, Architektur und Kunst der alten Hafenstadt am Ligurischen Meer | Kunstforum

Präsentation mit Musik

Pfarrer Walter Martin Rehahn | Freier Dozent und Autor mit Lehrauftrag für Christliche Archäologie und Kirchliche Kunst an der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Mittwoch, 10. Mai 2017, 19:30 Uhr

»Vom Konflikt zur Gemeinschaft – mit dem Papst zu Luther« | Vortrag und Gespräch

Ulrich Lieb| Domkapitular, Magdeburg

Dienstag, 9. Mai 2017, 19:30 Uhr

Digitale Netze, Internet der Dinge, künstliche Intelligenz – und wo bleibt der (medienkompetente) Mensch? | Vortrag

Die rasante Entwicklung digitaler Medientechnologien löst ganz unterschiedliche Reaktionen aus: Der Begeisterung für all das, was da künftig möglich scheint, steht die Sorge gegenüber, dass der Mensch sich in den virtuellen Netzen verlieren könnte. Wo stehen wir, wo wollen wir hin, und was brauchen wir dafür an Kompetenzen? Eine kritische Bestandsaufnahme und ein spannender Blick in die Glaskugel.

Prof. Dr. Paul D. Bartsch | Liedermacher und Medienpädagoge, Halle

Montag, 8. Mai 2017, 15:30 Uhr

Die schönsten Kunstwerke aus der Schatzkammer der halleschen Moritzburg. Ein Rundgang durch die Moritzburg-Sammlung der scheidenden Expressionisten | Vortrag und Gespräch

Dr. Gerhard Ott | Kunsthistoriker, Halle

Samstag, 6. Mai 2017

»Klöster, Glocken, Orchideen« | Exkursion

Busexkursion nach Spielberg, Klosterhäseler, Unterkreislau, Langendorf

Dr. Mathias Köhler | Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt, Halle

Eine Veranstaltungen des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt e. V.
in Kooperation mit der Katholischen Akademie.

Donnerstag, 27. April 2017, 19 Uhr

Bildung, Kunst und Kaiserkrönung. Die Universitätsstädte Pavia und Bologna | Kunstforum

Präsentation mit Musik

Pfarrer Walter Martin Rehahn | Freier Dozent und Autor mit Lehrauftrag für Christliche Archäologie und Kirchliche Kunst an der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Montag, 3. April 2017, 15:30 Uhr

»Wenn China erwacht, wird die Welt erzittern« – Chinas Weg zur Weltmacht | Vortrag und Gespräch

Prof. Dr. Ulrich Blum | MLU Halle-Wittenberg

Fr, 31. März 2017, 15 Uhr – Sa, 1. April 2017, 13 Uhr

Die eine Kirche und die vielen Kirchen. Evangelisch und katholische Perspektiven | Theologisches Symposium

Ort: Kloster St. Marien zu Helfta | Lutherstadt Eisleben

Leitung: Prof. Dr. Harald Schwillus

Kosten und Anmeldung siehe Flyer Theologisches Symposium

 

Donnerstag, 23. März 2017, 19 Uhr

Die Engel – Gottes himmlisches Personal. Vom Überleben einer bedrohten Art in der Kunst | Kunstforum

Präsentation mit Musik

Pfarrer Walter Martin Rehahn | Freier Dozent und Autor mit Lehrauftrag für Christliche Archäologie und Kirchliche Kunst an der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Mittwoch, 22. März 2017, 19:30 Uhr

Der fremde Mensch – Wie Bilder über Fremde entstehen | Ringvorlesung

Dr. Andrea Wilden | Hamburg

Ringvorlesung »Was ist der Mensch?«
Februar bis Juni 2017

Eines der großen Themen der Reformationszeit war die Frage: »Wie steht der Mensch vor Gott?« Heute stellen wir diese Frage anders: Wir stellen sie nach dem Menschen in der Gesellschaft, in seiner Verantwortung und in der Frage nach seiner Ausrichtung zu etwas Höherem.

In einer Gesellschaft, die von Kontroversen stark geprägt zu sein scheint, wird bisher Selbstverständliches plötzlich in Frage gestellt.

Wir ringen um das Bild des Menschen, das für eine offene Gesellschaft grundlegend und verbindend sein sollte. Dabei müssen wir akzeptieren, dass das Bild des Menschen heute auf sehr unterschiedliche Weise gedeutet wird. Ist eine Verständigung zu diesem vermeintlichen Grundkonsens überhaupt noch möglich? Erstrebens- oder wünschenswert wäre er.

Damit reicht die Frage nach dem Menschen und dem Menschenbild weit über das Reformationsjubiläum hinaus.

Die mittlerweile traditionelle Ringvorlesung bietet Raum für eine unserer Meinung nach notwendige Vergewisserung über diese zentrale Frage.