17. Dezember 2020

»Was hält uns (noch) zusammen? Über Verbindlichkeit und Fragmentierung« | Summer School der Akademie – Salzburger Hochschulwochen 2021

Ort: Salzburg

Hintergrund: Die Veränderungen des vergangenen Jahres stellen uns alle vor Belastungsproben: Wir sind gefordert, biografisch und gesellschaftlich große Herausforderungen zu bewältigen. Manche Fragen, die bereits zuvor hochaktuell waren, werden dabei in neuer Weise akut – etwa jene nach gesellschaftlichem Zusammenhalt.

Denn tatsächlich sind die Corona-bedingten Umstellungen nicht nur Belastungsproben – sie erzeugen auch Zerreißproben in angespannten Zeiten: für Politik und Kirchen, für individuelle Beziehungen, ganze Gesellschaften und die Weltgemeinschaft. Welche Tätigkeiten oder Institutionen sind systemrelevant, welche nicht – und wer bestimmt das? Wer zahlt den Preis für bestimmte Umstellungen – und wie belastbar ist dabei unsere Solidarität? Wie pflegt man Zusammenhalt in einer Krise, in der man sich wechselseitig voneinander abkapselt – und wie knüpft man neue Bande in gesellschaftliche Texturen? Allgemeiner gefragt: Was hält uns (noch) zusammen?

Diese Frage bildet das Generalthema der Salzburger Hochschulwochen 2021 – denn wir sind überzeugt, dass diese Frage Diskurse rund um die sog. »neue Normalität« mit und nach Corona besonders bestimmen wird – aber auch unabhängig davon an der Zeit ist. Wir wollen sie adressieren.

Kosten (inkl. Anreise und Übernachtung):
150 € für Studierende unter 30 Jahren; sonst 395 €

Weitere Informationen und Anmeldung (ab April 2021) unter www.ka-dd.de/shw2021