18. Juli 2019

Geist und Macht – »Prophetie, Herrschaftskritik und Anpassung aus heutiger Perspektive« | Ökumenische Canstein-Gespräche

Ort: Franckesche Stiftungen, Haus 24 (Seminarraum) | Halle

Die »historischen« Propheten im alten Israel und Juda waren vermutlich gar keine Gegner des Königtums, sondern Staatsdiener (wie ihre altorientalischen Kollegen). Erst im Verlauf der Entstehung der Prophetenbücher – und zumeist lange Zeit nach den Königen – wurden die Propheten zu Gegnern des Königtums stilisiert. In den entsprechenden Texten zeigt sich dann sehr schön die Konfrontation von Prophet und politischer Macht (z. B. in Amos 7,  10  –17) – sozusagen als ein theologisches Problem, das in Gestalt der Propheten diskutiert wird.

Prof. Dr. Uwe Becker | Lehrstuhl für Altes Testament, Friedrich-Schiller-Universität Jena
Prof. Dr. Gerhard Lindemann | Technische Universität Dresden
Almuth Schulz (Halle) am Piano
Leitung: Dr. Reinhard Grütz und Pfr. Sven Hanson

Kooperation mit dem Mitteldeutschen Bibelwerk / Canstein Bibelzentrum.