Zentrale Veranstaltungen

Anfragen, detaillierte Programme und Anmeldungen an:
Katholische Akademie des Bistums Magdeburg
An der Moritzkirche 6 | 06108 Halle (Saale)
Tel 0345 - 29 000 87 | Fax - 29 000 89
info@katholische-akademie-magdeburg.de

Sa, 13. April 2019 – So, 18. August 2019

Verehrt. Geliebt. Vergessen. Maria zwischen den Konfessionen | Ausstellung

der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt

Ort: Augusteum | Lutherstadt Wittenberg

Maria wird bis heute in der katholischen Kirche tief verehrt. Für
Luther war sie die »liebe, werte Magd«, auf die er zahlreiche Predigten hielt. Doch bei seinen protestantischen Nachfahren ist sie weithin vergessen. Wie kommt es, dass Maria, im gesamten Christentum die Mutter Gottes, die Konfessionen trennt? Die Ausstellung handelt von diesem Wandel und stellt die wechselvolle Geschichte der Marienfrömmigkeit im Reformationsjahrhundert mit Zeugnissen der Kunst wie auch der Theologie, Literatur und Musik aus über 40 Sammlungen vor. Wertvolle Schnitzplastiken, Tafelgemälde, Druckgrafiken und Schriften präsentieren die Vielfalt der Marienbilder, die von der prachtvollen Himmelskönigin bis zur demütigen Magd Gottes reichen.

 

Sonnabend, 13. April 2019 | 15 Uhr
Himmelskönigin, Göttin oder demütige Dienerin?
Der fromme Streit um Maria zwischen Luther und seinen Gegnern
mit anschließendem Rundgang durch die Ausstellung

mit der Kuratorin Dr. Katja Schneider sowie
dem Referenten Prof. Dr. Dr. Johannes Schilling | Kiel

Freitag, 26. April 2019 | 16.30 Uhr bis Sonnabend, 27. April 2019
Ort: Augusteum (Kapelle) | Collegienstraße 54 | 06886 Lutherstadt Wittenberg
Treffen der Bildungsbeauftragten der KEB
Einführung und Ausstellungsbesichtigung
Dr. Stefan Rhein | Direktor der Stiftung Luther Gedenkstätten, Wittenberg

 

Dienstag, 23. Juli 2019 | 18.30 Uhr
Maria in der Götzenkammer. Zum Umgang mit vorreformatorischer Bildkultur im Luthertum
Entgegen der populären Auffassung eines bilderarmen, ja bilderfeindlichen Protestantismus sieht sich die kulturhistorische Forschung mit der Tatsache konfrontiert, dass sich im deutschen Sprachraum gerade in lutherischen Gebieten bis gegenwärtig mehr Artefakte spätmittelalterlicher Kirchenausstattungen erhalten haben, als in katholischen Territorien.
Der Vortrag fragt nach der Überlieferungsgeschichte vieler der erst im Verlauf des 19. Jahrhunderts wiederentdeckten und von der entstehenden Denkmalpflegebewegung zu ‚altdeutschen Kunstaltertümern‘ umgedeuteten, einst sakralen Heiligen- und Marienbildnisse des späten Mittelalters. Er erläutert ein kulturhistorisch bemerkenswertes und bisher kaum erforschtes Phänomen, welches der zeitgenössische Begriff „Götzenkammer“ beschreibt: die Verbergung theologisch problematisch gewordener sakraler Objekte in speziellen Räumen der lutherisch gewordenen Kirchengebäude.
Dr. Stefan Dornheim | TU Dresden

Kooperation mit der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-
Anhalt, Wittenberg

Samstag, 9. November 2019, 10 Uhr

Vom Klassizismus bis zur Moderne | Weiterbildung

Ort: EEB Sachsen-Anhalt | Felicitas-von-Selmenitz-Haus, Puschkinstraße 27, Halle (Saale)

Gäste- und KirchenführerInnen nehmen eine herausragende Stellung im Rahmen des Tourismusangebotes vor Ort ein. Sie sind BotschafterInnen einer Region mit all ihren Besonderheiten von Kunst, Kultur und Natur.

Die Kunstepoche vom Anfang des 19. Jahrhunderts bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts unterscheidet sich grundsätzlich von den vorangegangenen Kunstepochen, die mit einem relativ einheitlichen Stil einen längeren Zeitraum prägten. Wir finden ab dem 19. Jahrhundert eine rasche Abfolge beziehungsweise ein Nebeneinander verschiedener Stilrichtungen wie Klassizismus / Klassik, Romantik und Biedermeier, Realismus, Historismus, Impressionismus, Nachimpressionismus / Neo-Impressionismus / Pointillismus,
Symbolismus und Jugendstil.

Die Kunst dieser Epoche ist widersprüchlich, schnelllebig und vielgestaltig wie nie zuvor. In dieser Weiterbildung erhalten Sie Einblicke in die Kunst und Architektur dieses facettenreichen Jahrhunderts.

Inhalte
• Europäische Geschichte des 19. Jahrhunderts
• Geistesgeschichte des 19. Jahrhunderts
• Malerei des 19. Jahrhunderts in Deutschland
• Englische Malerei im 19. Jahrhundert
• Französische Malerei im 19. Jahrhundert
• Musik des 19. Jahrhunderts
• Märchen und Märchenforschung im 19. Jahrhundert
• Architektur des Klassizismus und der Neogotik
• Architektur des Historismus in Deutschland und Europa
• Sezession und Jugendstil in Architektur und Malerei
• Die Johannes- und die Pauluskirche sowie die Architektur des Klassizismus, Historismus und des Jugendstils in Halle

Termine
Der Umfang der Weiterbildung umfasst 120 Unterrichtsstunden. Ergänzend zum Weiterbildungsprogramm wird im Mai eine Tagesexkursion angeboten.
jeweils freitags von 15 –19 Uhr
und sonnabends von 10 –17 Uhr

2019
Sa 09.11. | Fr 22.11. | Sa 23.11. | Sa 07.12.

2020
Fr 17.01. | Sa 18.01. | Fr 31.01. | Sa 01.02. | Fr 21.02. | Sa 22.02.
Fr 06.03. | Sa 07.03. | Fr 20.03. | Sa 21.03. | Fr 03.04. | Sa 04.04.

ReferentInnen
• Prof. em. Dr. Dieter Dolgner
• Prof. Dr. Leonhard Helten
• Jutta Jahn
• Dr. Kathrin Pöge-Alder
• Pfarrer Walter Martin Rehahn
• Dr. Hartmut Ruddies
• Cordula Timm-Hartmann
• Prof. Dr. Wiemers u. a.
Den Kurs begleitet die Kunsthistorikerin Jutta Jahn.

Mit der Teilnahme an der Weiterbildung erwerben Sie eine wichtige Voraussetzung für die GästeführerInnen-Qualifizierung nach europäischem Standard DIN EN 15565.

Teilnahmebeitrag
Der Teilnahmebeitrag beträgt 290,– €.

Anmeldung
Bei Interesse melden Sie sich bitte verbindlich und schriftlich bis zum 21. Oktober 2019 bei der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt an, eeb-lsa@ekmd.de.

Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-
Anhalt.

Montag, 18. November 2019, 19 Uhr

»In Schindlers Schatten – Emilie Schindler, Erinnerungen einer Unbeugsamen« | Lese-Reise mit Erika Rosenberg

Ort: Franckesche Stiftungen, Haus 26, Englischer Saal | Halle

Erika Rosenberg – Schriftstellerin und Journalistin aus Buenos Aires

Im Rahmen der Elisabethwoche in Halle.

Kooperation mit dem HalleSpektrum, dem Mitteldeutschen Bibelwerk / Canstein Bibelzentrum und den Franckeschen Stiftungen.

Mittwoch, 20. November 2019, 19 Uhr

»Das Glashaus Carl Lutz und die Rettung ungarischer Juden vor dem Holocaust« | Lese-Reise mit Erika Rosenberg

Ort: Roncalli-Haus | Magdeburg

Erika Rosenberg – Schriftstellerin und Journalistin aus Buenos Aires

Kooperation mit dem Roncalli-Haus Magdeburg und der Deutsch-Israelischen Gesellschaft.

Donnerstag, 21. November 2019, 19 Uhr

»Über Edith Stein und ihren Weg« | Lese-Reise mit Erika Rosenberg

Ort: Gemeindehaus der Pfarrei Edith Stein, Wolfen-Zörbig, Ernst-Toller-Straße 13 | 06766 Bitterfeld-Wolfen, OT Wolfen

Erika Rosenberg – Schriftstellerin und Journalistin aus Buenos Aires

Kooperation mit der Katholischen Pfarrei Edith Stein Wolfen-Zörbig

Fr, 29. November 2019 – Sa, 30. November 2019

Gott und das Leid: die Theodizeefrage | Philosophie-Seminar

Ort: Roncalli-Haus | Magdeburg

Es ist ein uralter Streit: Wenn es Übel in der Welt gibt (was wohl fraglos Fakt ist), kann es keinen zugleich allmächtigen und gütigen Gott geben. Insofern ist das Leid der »Fels des Atheismus« – oder doch nicht? Auf jeden Fall ist die seit Leibniz (Anfang 18. Jh.) so genannte »Theodizee«-Frage eine Herausforderung für den Gottesglauben. Einige Antwortversuche in Philosophie und Theologie sollen vorgestellt und diskutiert werden. Geeignete Texte werden als Diskussionsgrundlage zur Verfügung gestellt.

Univ.-Prof. Dr. Eberhard Tiefensee | Leipzig

In Kooperation mit der Edith-Stein-Schulstiftung

Als Lehrerfortbildung anerkannt.

Di, 10. Dezember 2019, 19 Uhr – 21 Uhr

Kirche und Medien: Traum- oder Skandalpaar? | Magdeburger ökumenisches Neujahrsgespräch

Ort: MDR SACHSEN-ANHALT, Landesfunkhaus Sachsen-Anhalt, Stadtparkstraße 8 | 39114 Magdeburg

Zum Beginn des neuen Kirchenjahres laden die Evangelische und die Katholische Akademie zum ökumenischen Neujahrsgespräch mit Landesbischof Friedrich Kramer und Bischof Dr. Gerhard Feige ein.

Landesbischof Friedrich Kramer
Bischof Dr. Gerhard Feige
Landesfunkhausdirektorin Elke Lüdecke
Matthias Kopp | Sprecher der Deutschen Bischofskonferenz
und weitere Gäste aus Politik und Wissenschaft

Eine Kooperationsveranstaltung mit der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt.

Montag, 6. Januar 2020, 17 Uhr

Meditative Feier am Fest der »Heiligen Drei Könige« zur Jahreslosung »Ich glaube; hilf meinem Unglauben!« (Markus 9, 24)

Ort: Moritzkirche Halle

Gemeinsame Veranstaltung des Mitteldeutschen Bibelwerkes / Canstein Bibelzentrum und der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg

Fr, 27. März 2020 – Sa, 28. März 2020

Symposium »Stress und Resilienz« | 18. Hallenser Gespräch zu Psychotherapie, Religion und Naturwissenschaften

Ort: Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara
Halle, Mauerstr. 5

In Kooperation mit dem Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle

Samstag, 25. April 2020

Tagung »Abriss für das gemeinsame Haus? 5 Jahre Laudato si’«

Ort: Franckesche Stiftungen, Haus 1, Amerika-Zimmer | Halle

Kooperation mit dem Katholischen Forum im Land Thüringen

Montag, 15. Juni 2020

Ringvorlesung »Islam« – Vortrag: Islam in der Krise

Ort: Franckesche Stiftungen, Haus 26, Englischer Saal | Halle

Referent: Dr. Michael Blume