Zentrale Veranstaltungen

Anfragen, detaillierte Programme und Anmeldungen an:
Katholische Akademie des Bistums Magdeburg
An der Moritzkirche 6 | 06108 Halle (Saale)
Tel 0345 - 29 000 87 | Fax - 29 000 89
info@katholische-akademie-magdeburg.de

Fr, 23. Februar 2018, 15 Uhr – Sa, 24. Februar 2018, 14 Uhr

16. Hallenser Gespräch zu Psychotherapie, Religion und Naturwissenschaften | Symposium

Ort: Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle | Mauerstr. 5

Zu den 16. Hallenser Gesprächen wollen wir uns mit den Zusammenhängen zwischen Kränkung und Krankheit auseinandersetzen. Die beiden Worte »Kränkung« und »Krankheit« haben einen sprachgeschichtlichen und einen engen inhaltlichen Zusammenhang. Als Kränkung bezeichnet man die Verletzung eines Menschen in seiner Ehre, in seinen Werten, in seinen Gefühlen und in seiner Selbstachtung. Kränkungen erweisen sich als tieferer Grund vieler psychischer und auch körperlicher Krankheiten. Krankheit ist definiert als Störung des körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens. Sehr häufig stellt sie für den Erkrankten eine Kränkung dar.

Welche Faktoren tragen dazu bei, dass Kränkungen zu Krankheiten führen und wovon hängt es ab, dass eine Erkrankung als Kränkung erlebt wird? Welche Auswirkungen haben Kränkungserfahrungen intrapsychisch, interpersonell und gesellschaftlich?

Im Rahmen des diesjährigen Symposiums wollen wir uns diesen Fragen widmen und freuen uns, hierfür wieder namhafte Referenten gewonnen zu haben.

Prof. Dr. Michael Linden | Charité Universitätsmedizin Berlin
Prof. Dr. Regina Radlbeck-Ossmann | Institut für Katholische Theologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Dr. Barbara Strohschein | Philosophische Praxis für Werte cor amati, Berlin
Prof. Dr. Heinz Weiss | Leiter der Abteilung für Psychosomatische Medizin, Robert-Bosch-Krankenhaus, Stuttgart
Dr. phil. Renate Hochauf | Psychoanalytikerin, Traumatherapeutin, Altenburg

Tagungsgebühren: Tagungsbeitrag: 60,– € | Ermäßigt (Studenten, Rentner: 30,– € | Tageskarte: 30,– €

In Kooperation mit dem Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle

Detailliertes Programm erhältlich!

Mi, 7. März 2018, 10 Uhr – 15 Uhr

»Christliches Abendland – Perspektiven Europas« | Studientag Ökumene

Ort: Evangelische Akademie | Wittenberg

Beim ökumenischen Studientag werden gesellschaftspolitische Themen behandelt, die sowohl für die evangelische als auch für die katholische Kirche von Bedeutung sind. In der rechtspopulistischen Debatte wird oft der Begriff »Christliches Abendland« wie ein Kampfbegriff verwendet. Wo kommt er her und welche Bedeutungen hatte er in den verschiedenen historischen Bezügen? Ist er nur ein konservativer Mythos? Wie kann die gemeinsame christliche Kultur als Perspektive für Europa gestärkt werden, und wie reden, denken und predigen wir darüber?

Referenten:
Volker Weiß | freier Publizist, Hamburg
Prof. Dr. Regina Radlbeck-Ossmann | Institut für Katholische Theologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Leitung:
Friedrich Kramer | Evangelische Akademie, Wittenberg
Dr. Reinhard Grütz | Katholische Akademie des Bistums Magdeburg

Kosten: 10,– €

Anmeldung bis 20.02.2018 an die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e. V.

Kooperation mit der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e. V., Wittenberg

Samstag, 10. März 2018

Die 1848er Revolution in Sachsen-Anhalt | Tagung

Ort: Magdeburg

Veranstaltungen und Exkursionen des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt e. V. in Kooperation mit der Katholischen Akademie

Information und Anmeldung:
Landesheimatbund e. V. | Magdeburger Str. 12 | 06112 Halle
info@lhbsa.de | Tel 0345 - 292 86 10

Fr, 15. Juni 2018 – So, 17. Juni 2018

Mittelaltersehnsucht | Tagung und Exkursion im Rahmen der Reihe »Deutsche Erinnerungslandschaften«

Ort: Thüringen

Veranstaltungen und Exkursionen des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt e. V. in Kooperation mit der Katholischen Akademie

Information und Anmeldung:
Landesheimatbund e. V. | Magdeburger Str. 12 | 06112 Halle
info@lhbsa.de | Tel 0345 - 292 86 10

 

Fr, 15. Juni 2018, 18 Uhr – So, 17. Juni 2018, 13 Uhr

Paradigmenwandel in der Gottesfrage – Emmanuel Levinas als Herausforderung für die christliche Theologie | Philosophie-Seminar

Ort: HVHS Konrad-Martin-Haus | Bad Kösen

Emmanuel Levinas (1906 –1995) zählt zu den großen Ideengebern des 20. Jahrhunderts, mit dem ein neuer Ton in die philosophische Tradition Einzug hält. Seine Skepsis gegen alle Formen der Machtausübung ist fundamental und trägt zur Erneuerung des Sprachdenkens bei. Die Thematisierung Gottes ist von seiner Kritik nicht ausgeschlossen, sondern bildet einen zentralen Fluchtpunkt seines Denkens. Die Konsequenzen seiner Schriften sind radikal und für die heutige kontinentale Philosophietradition nicht mehr wegzudenken. In thematischen Hinführungen und gemeinsamer Lektüre werden Brücken für dieses innovative Denken gebahnt werden, um auch – in aller Vorläufigkeit – einige der Herausforderungen für eine zeitgemäße Theologie zu bedenken. Damit macht der Autor und Philosoph neugierig auf neue Perspektiven und Horizontverschiebungen. Zugleich bietet die Lektüre seiner Texte die Möglichkeit, sich ernsthaft mit dem eigenen Gottesglauben und den Zweifeln auseinanderzusetzen.

PD Dr. René Dausner | Vertretungsprofessur für Systematische Theologie, TU Dresden

In Kooperation mit der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen, dem Katholischen Forum im Land Thüringen und der Edith-Stein-Schulstiftung des Bistums Magdeburg

Dieses Seminar ist vom Land Sachsen-Anhalt als Lehrerfort­bildung anerkannt (WTK-Nr. 2018-064-22).

Anmeldung erforderlich.

Detailliertes Programm erhältlich.

Dienstag, 26. Juni 2018, 18 Uhr

Grüner Mauritius – Gespräche in Hörsaal und Garten

Ort: Hörsaal Uni Halle und Moritzkirchgarten | Halle (Saale)

Im Rahmen des gemeinsamen Sommerfestes von Katholischer Akademie, dem Institut für Katholische Theologie und ihre Didaktik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und dem Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara soll wieder – neben Gespräch und Begegnung im Moritzkirch­garten – die Beschäftigung mit aktuellen Fragen stehen.

Podium
Wohltaten: Leibsorge oder Seelsorge: Was bringt mehr?

Kooperation: Institut für Katholische Theologie und ihre Didaktik/MLU und Katholisches Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara

Detailliertes Programm erhältlich!

Fr, 7. September 2018 – So, 9. September 2018

Tagung der Anna-Morawska-Gesellschaft

Ort: Roncalli-Haus | Magdeburg

50 Jahre im Dienst der Versöhnung. Impulse für Europa heute

Sa, 22. September 2018 – So, 23. September 2018

5. Hallesche Mauritiustage – »Denk ich an die Moritzkirche…«

Ort: Moritzkirche | Halle (Saale)

Vorstellung »Ein Lesebuch«

Kooperation mit der Bürgergesellschaft St. Mauritius zu Halle
(Saale) e. V. und der Propstei St. Mauritius und St. Elisabeth

Sa, 13. Oktober 2018 – So, 14. Oktober 2018

Lebendige Kirche zwischen Tradition und Moderne. Nachdenken über die Zukunft der Kirche | Akademikertag

Prof. Dr. Hubert Wolf | Professor für Kirchengeschichte, Universität Münster

Fr, 2. November 2018 – So, 4. November 2018

Akademische Tage: 1050 Jahre Gründung des Erzbistums Magdeburg

mit Kulinarium und Eröffnung des Dommuseums »Ottonianum«