Moritzkirche-Lesebuch

St. Moritz, im 14. Jahrhundert als spätgotische Hallenkirche erbaut, ist eines der ältesten und schönsten Gotteshäuser in Halle. Geprägt von einer sehr wechselvollen Geschichte, hat es die Stürme der Zeiten nicht unbeschadet überstanden. Die Kirche zu erhalten und immer wieder zu restaurieren bleibt eine immerwährende Aufgabe.
Gerade gegenwärtig bedarf die Moritzkirche unserer Hilfe, denn ihre Sanierung ist dringend erforderlich. Aus diesem Anliegen heraus ist das vorliegende Buch entstanden. Der Erlös geht an die Bürgergesellschaft St. Mauritius zu Halle (Saale) e.V. und ist zu rErhaltung der Kunstschätze und Bausubstanz bestimmt.

Die vorliegende Anthologie vereint Texte verschiedener literarischer Genres, erzählt von den Halonen und ihrer Stammkirche, von den einstmals vorhandenen farbigen Glasfenstern, beschreibt die dramatische Suche der katholischen Gemeinde von Halle-Neustadt nach einem geeigneten Kirchenraum, berichtet von Besuchen namhafter Persönlichkeiten zu DDR-Zeiten und lässt teilhaben an Erlebnissen aus jüngster Zeit. Anliegen der Autoren und Herausgeber dieses zeitgeschichtlichen Dokumentes ist es, dazu beizutragen, dass die Moritzkirche uns und auch künftigen Generationen erhalten bleiben möge. Mit dem Erwerb dieses Buches unterstützen auch Sie die Realisierung dieses Wunsches!

Das Buch ist in einer Schreibwerkstatt zwischen 2016-2018 entstanden.

Sie können es entweder in der Kirche kaufen oder per E-Mail bestellen: info@katholische-akademie-magdeburg.de

Preis: 20 Euro (zzgl. Versandkosten)