Forum Norbertinum

Veranstaltungsort (wenn nicht anders angegeben)
Roncalli-Haus | Max-Josef-Metzger-Str. 12 /13  | 39104 Magdeburg
Tel 0391- 59 61 400 | Fax - 59 61 440
in Kooperation mit dem Roncalli-Haus e. V.

Di, 21. September 2021 – Mo, 27. September 2021

Veranstaltungsreihe | Sukkot XXL

Ort: Innenhof des Forum Gestaltung, Brandenburger Straße 10, 39104 Magdeburg

Zum ersten Mal werden in Deutschland anlässlich des jüdischen Festes Sukkot Laubhütten im öffentlichen Raum errichtet. Die Jüdischen Gemeinden und Kulturinstitutionen laden dazu ein, in ihre Sukka einzutreten und mitzufeiern. Sukkot (»Laubhüttenfest«) erinnert an die 40-jährige Wüstenwanderung der Israeliten von Ägypten nach Israel – ins gelobte Land.

Begegnungen, gemeinsames Essen und Trinken, Einführungen zu Sukkot, gemeinsames Basteln und Schmücken der Sukka, Vorträge und viele andere Veranstaltungen lassen diese Tradition lebendig werden.

Programm und nähere Informationen unter: www.jkt-sachsen-anhalt.de

Mittwoch, 6. Oktober 2021, 19:30 Uhr

Vortrag | Das Erbe der Prämonstratenser Facetten geistlichen und wirtschaftlichen Lebens in der Sächsischen Zirkarie

Ort: Roncalli-Haus Magdeburg

Zeitgleich mit den Vorbereitungen auf die im Kulturhistorischen Museum Magdeburg gezeigte Sonderausstellung »Mit Bibel und Spaten. 900 Jahre Prämonstratenserorden« organisiert und begleitet das Zentrum für Mittelalterausstellungen (ZMA) ein thematisch hierauf abgestimmtes Korrespondenzortprojekt unter dem Titel »Das Erbe der Prämonstratenser«. In diesem Beitrag soll die heute noch erlebbare kulturgeschichtliche Bedeutung der Ordens­provinz Sachsen des Prämonstratenserordens an authentischen Orten in Sachsen-Anhalt und in angrenzenden Bundesländern vorgestellt werden. Zudem sollen die Sonderstellung der Ordensprovinz Sachsen sowie die Prämonstratenser in ihrer kulturlandschaftsgestaltenden und wirtschaftlichen Bedeutung thematisiert werden.

Referent: Dr. Sascha Bütow | Kulturhistorisches Museum Magdeburg

Eine Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Kulinarium«
In der Veranstaltungsreihe »Kulinarium« sollen Themen anhand ausgewählter Ausstellungen im Kulturhistorischen Museum präsentiert werden. Vortrag und Gespräch bei einem kleinen, thematisch inspirierten Imbiss wechseln einander ab.

Montag, 18. Oktober 2021, 19 Uhr

Vortrag | Die Plockspiepen – Welterbe aus der Vogelperspektive

Ort: Roncalli-Haus Magdeburg

Die Plockspiepen, das sind Bettina Fügemann, Lars Johansen und Clemens Esser. Für diese drei singt ein Buchfink den roten Faden auf der UWE-Bühne (»Unesco-Welt-Erbe«). In ihrer neuartigen Performance-Lesung mit verteilten Rollen und Multimedia-Elementen werfen sie einen ungewohnten Blick auf Gegensätze, aber auch auf Zusammenhänge. »Das Finkenmanöver« steht im Mittelpunkt der Geschichte von Bettina Fügemann, die vom mühevollen Leben in den Harzer Bergen erzählt. Von einer Begegnung der Künstler Thea von Harbou und Fritz Lang im Jahre 1952, die zwar nicht stattgefunden hat, aber gerade dadurch umso wahrhaftiger erscheint, erzählt Lars Johansen. Zudem entführt uns der Filmliebhaber in die technokratische Riesenstadt »Metropolis«. Clemens Esser wiederum berichtet szenisch und märchenhaft von der Reise einer kleinen Muschel aus dem Harz in die Elbe. Die Plockspiepen garantieren eine UWE-Bühnen-Inszenierung der besonderen Art! Und … was ihr Name bedeutet, wird auch verraten.

Lars Johansen | Kabarettist, Magdeburg
Bettina Fügemann | Freie Autorin, Ballenstedt
Clemens Esser | Autor und Ökonom, Magdeburg

In Kooperation mit dem Förderverein der Schriftsteller e. V. Magdeburg.

Dienstag, 2. November 2021, 18 Uhr

Vortrag und Gespräch | Die USA – ein Jahr nach den Präsidentschaftswahlen und das transatlantische Verhältnis 2021

Ort: Roncalli-Haus Magdeburg

Am 20. Januar 2021 wurde Joe Biden als neuer Präsident offziell vereidigt. Viele politische und gesellschaftliche Entscheidungsträger in Europa erwarten von ihm eine Verbesserung des unter
Donald Trump abgekühlten transatlantischen Verhältnisses. Wie steht es derzeit um die europäisch-amerikanischen Beziehungen? Was fordert Joe Biden von Europa und was wünscht sich Europa vom US-Präsidenten?

Stephen Gerhard Stehli MdL | Magdeburg
Dr. Christoph von Marschall | Diplomatischer Korrespondent der Chefredaktion des Tagesspiegels, Berlin
N.N. (Politikwissenschaft)

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V., Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

Mo, 8. November 2021 – So, 9. Januar 2022

Sonderausstellung | »Mit Bibel und Spaten. 900 Jahre Prämonstratenserorden«

Ort: Kulturhistorisches Museum Magdeburg

Kulinarium
In der Veranstaltungsreihe »Kulinarium« sollen Themen anhand ausgewählter Ausstellungen im Kulturhistorischen Museum präsentiert werden. Vortrag und Gespräch bei einem kleinen, thematisch inspirierten Imbiss wechseln einander ab.
Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung:

Mittwoch, 06. Oktober 2021 | 19.30 Uhr
Ort: Roncalli-Haus Magdeburg
Vortrag | Das Erbe der Prämonstratenser
Facetten geistlichen und wirtschaftlichen Lebens in der Sächsischen Zirkarie

Mittwoch, 17. November 2021 | 19.30 Uhr
Ort: Kulturhistorisches Museum Magdeburg
Eine Einführung in die Sonderausstellung | Kann man Reformorden attraktiv ausstellen?

Sonnabend, 20. November 2021 | 15 Uhr
Ort: Kulturhistorisches Museum Magdeburg
Führung durch die Sonderausstellung

Mittwoch, 17. November 2021, 19:30 Uhr

Einführung in die Sonderausstellung | Kann man Reformorden attraktiv ausstellen?

Ort: Kulturhistorisches Museum Magdeburg

Die Gründung des Prämonstratenser-Ordens 1121 war das Ergebnis einer bedeutenden religiösen Reformbewegung an der Wende vom 11. zum 12. Jahrhundert, welche die Ideale des Evangeliums tiefer und radikaler leben wollte. Anders als die Benediktiner verbanden die Prämonstratenser das kontemplative monastische Leben mit der nach außen gerichteten Seelsorge. Bis zum Ende des Mittelalters konnten Hunderte Niederlassungen gegründet werden. Nach Reformation und Säkularisation bestand nur noch ein Dutzend Stifte. Das Kulturhistorische Museum Magdeburg hat die Herausforderung angenommen, 900 Jahre Ordensgeschichte in einer Ausstellung darzustellen. Warum und wie das gelingen konnte, davon berichtet Dr. Claus-Peter Hasse aus dem Team des Ausstellungsbüros.

Referent: Dr. Claus-Peter Hasse | Kulturhistorisches Museum Magdeburg

Eine Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Kulinarium«
In der Veranstaltungsreihe »Kulinarium« sollen Themen anhand ausgewählter Ausstellungen im Kulturhistorischen Museum präsentiert werden. Vortrag und Gespräch bei einem kleinen, thematisch inspirierten Imbiss wechseln einander ab.

Samstag, 20. November 2021, 15 Uhr

Führung durch die Sonderausstellung | »Mit Bibel und Spaten. 900 Jahre Prämonstratenserorden«

Ort: Kulturhistorisches Museum Magdeburg

Eine Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Kulinarium«
In der Veranstaltungsreihe »Kulinarium« sollen Themen anhand ausgewählter Ausstellungen im Kulturhistorischen Museum präsentiert werden. Vortrag und Gespräch bei einem kleinen, thematisch inspirierten Imbiss wechseln einander ab.