Forum Norbertinum

Veranstaltungsort (wenn nicht anders angegeben)
Roncalli-Haus | Max-Josef-Metzger-Str. 12 /13  | 39104 Magdeburg
Tel 0391- 59 61 400 | Fax - 59 61 440
in Kooperation mit dem Roncalli-Haus e. V.

Mittwoch, 25. April 2018, 19:30 Uhr

Glaube und Atheismus | »Glaube und Zweifel« – Ringvorlesung

»Glaube und Zweifel« – Ringvorlesung

Nach dem Reformationsgedenken 2017 steht 2018 ein anderer großer Denker auf der Jubiläumsliste: Karl Marx. Grund genug, sich mit der Frage nach Religion und Atheismus zu befassen. Wir ringen um das Bild des Menschen, das für eine offene Gesellschaft grundlegend und verbindend sein sollte, und um die Rolle, die Religion oder Atheismus dabei spielen. Dabei müssen wir akzeptieren, dass das Bild des Menschen heute auf sehr unterschiedliche Weise gedeutet wird.
Die mittlerweile traditionelle Ringvorlesung bietet Raum für eine notwendige Vergewisserung über diese zentrale Frage.

Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen-Anhalt, der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt und dem Roncalli-Haus Magdeburg

Glaube und Atheismus | Vortrag und Diskussion
Prof. Dr. Eberhard Tiefensee | Universität Erfurt
Dr. Dr. Joachim Kahl | Marburg

 

Donnerstag, 26. April 2018, 19 Uhr

Eine Kathedrale in der Moschee – die Mezquita in Córdoba Die großen Kathedralen der Christenheit (19) | Kunstforum

Kunstforum
In der Reihe »Kunstforum« werden zum einen Künstler von hohem Rang und ihre Werke vorgestellt, die durch Bibel und Christentum inspiriert wurden. Zum anderen werden die großen europäischen Kulturlandschaften erkundet, wobei insbesondere Kirchen, Klöster und Kathedralen im Mittelpunkt stehen.

Referent: Pfarrer Walter Martin Rehahn, freier Dozent und Autor mit Lehrauftrag für Christliche Archäologie und Kirchliche Kunst an der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Form: Präsentation mit Musik

Donnerstag, 17. Mai 2018, 19 Uhr

Gustav Klimt und Egon Schiele – Maler der Wiener Moderne 100. Todestage 2018 | Kunstforum

Kunstforum
In der Reihe »Kunstforum« werden zum einen Künstler von hohem Rang und ihre Werke vorgestellt, die durch Bibel und Christentum inspiriert wurden. Zum anderen werden die großen europäischen Kulturlandschaften erkundet, wobei insbesondere Kirchen, Klöster und Kathedralen im Mittelpunkt stehen.

Referent: Pfarrer Walter Martin Rehahn, freier Dozent und Autor mit Lehrauftrag für Christliche Archäologie und Kirchliche Kunst an der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Form: Präsentation mit Musik

Mittwoch, 6. Juni 2018, 17:30 Uhr

»Jesus Christ Superstar« | »Glaube und Zweifel« – Ringvorlesung

Ort: Domplatz, Bühneneingang gegenüber vom Nordeingang des Domes | Magdeburg

»Glaube und Zweifel« – Ringvorlesung

Nach dem Reformationsgedenken 2017 steht 2018 ein anderer großer Denker auf der Jubiläumsliste: Karl Marx. Grund genug, sich mit der Frage nach Religion und Atheismus zu befassen. Wir ringen um das Bild des Menschen, das für eine offene Gesellschaft grundlegend und verbindend sein sollte, und um die Rolle, die Religion oder Atheismus dabei spielen. Dabei müssen wir akzeptieren, dass das Bild des Menschen heute auf sehr unterschiedliche Weise gedeutet wird.
Die mittlerweile traditionelle Ringvorlesung bietet Raum für eine notwendige Vergewisserung über diese zentrale Frage.

Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen-Anhalt, der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt und dem Roncalli-Haus Magdeburg

»Jesus Christ Superstar«
Judas im Fokus – Ein Zweifler auf der Musicalbühne | Probenbesuch und Gespräch
Blick hinter die Kulissen bei »Jesus Christ Superstar«, dem DomplatzOpenAir 2018 des Theaters Magdeburg: Einführung, Probenbesuch und Nachgespräch mit Sebastian Ritschel (Regisseur) und Thomas Schmidt-Ehrenberg (Dramaturg)

Im Anschluss: Nachgespräch und Imbiss im Kreuzgang des Domes

Kooperation mit dem Theater Magdeburg

Mittwoch, 27. Juni 2018, 19:30 Uhr

Marx und die Religionskritik im post-säkularen Zeitalter | »Glaube und Zweifel« – Ringvorlesung

»Glaube und Zweifel« – Ringvorlesung

Nach dem Reformationsgedenken 2017 steht 2018 ein anderer großer Denker auf der Jubiläumsliste: Karl Marx. Grund genug, sich mit der Frage nach Religion und Atheismus zu befassen. Wir ringen um das Bild des Menschen, das für eine offene Gesellschaft grundlegend und verbindend sein sollte, und um die Rolle, die Religion oder Atheismus dabei spielen. Dabei müssen wir akzeptieren, dass das Bild des Menschen heute auf sehr unterschiedliche Weise gedeutet wird.
Die mittlerweile traditionelle Ringvorlesung bietet Raum für eine notwendige Vergewisserung über diese zentrale Frage.

Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen-Anhalt, der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt und dem Roncalli-Haus Magdeburg

Marx und die Religionskritik im post-säkularen Zeitalter | Vortrag und Diskussion
Dr. Christoph Henning | Max-Weber-Kolleg Erfurt