forum hallense

Veranstaltungsort (wenn nicht anders angegeben)
forum hallense – Katholische Akademie des Bistums Magdeburg
An der Moritzkirche 8 | 06108 Halle (Saale)
Tel 0345 - 29 000 87 | Fax - 29 000 89

Dienstag, 12. Oktober 2021, 19 Uhr

Theateraufführung und Gespräch | Die amerikanische Päpstin

Ort: Kirche Heilig Kreuz, Gütchenstraße 21, Halle

Schauspiel von Esther Vilar
Inszenierung: Jörg Kaehler und Sibylle Kuhne
Sibylle Kuhne | Schauspielerin und Sprecherin, Leipzig

Im Jahre 2022 besteigt zum ersten Mal eine Frau den Thron des Papstes. Johanna II. findet eine in jeder Hinsicht ruinierte Kirche vor. Was tun? Die fiktive Antrittsrede dieser ersten Päpstin regt dazu an, sich Gedanken zu machen über unser Zusammenleben, über unser Verhältnis zum Glauben.

Im Gespräch:
Sibylle Kuhne | Schauspielerin und Sprecherin, Leipzig
Magnus Koschig
| Pfarrer der Pfarrei Carl Lampert Halle, Gemeinde Hl. Kreuz
Maria Faber | Bildungsreferentin Weltkirche und missio e. V. im Bistum Magdeburg, kfd-Mitglied, Magdeburg
Moderation: Rebekka Gewandt | Katholische Akademie des Bistums Magdeburg

Mittwoch, 13. Oktober 2021, 19 Uhr

Ringvorlesung | Islam und Radikalisierung: Wurzeln, Entwicklungen, Prävention

Ort: Franckesche Stiftungen, Haus 26, (Englischer Saal), Halle

Referent: Dr. Michael Kiefer | Universität Osnabrück

Dr. Michael Kiefer lehrt und forscht am Institut für Islamische Theologie der Universität Osnabrück mit den Schwerpunkten Soziale Arbeit und Migration, Radikalisierungsprävention und Muslimische Wohlfahrtspflege. Er ist Mitarbeiter im »Forschungsnetzwerk Radikalisierung und Prävention«, Autor zahlreicher Publikationen und ein gefragter Experte.

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung
Die Welt des Islam. Gestern und heute.
Religion ist wieder Gegenstand heißer politischer Debatten in Deutschland. Sie ist es vor allem in Gestalt des Islam. Er ruft in Teilen unserer Gesellschaft Unsicherheit, Ängste, ja auch Ablehnung hervor. Im Rahmen dieser Ringvorlesung sollen grundlegende Kenntnisse über den Islam vermittelt, sowie theologische, historische und sozialwissenschaftliche Zusammenhänge erschlossen werden.

In Kooperation mit dem Mitteldeutschen Bibelwerk / Canstein Bibelzentrum.

Dienstag, 26. Oktober 2021, 19:30 Uhr

Verschoben >>> Vortrag | Utopia, Gilead, REVONNAH 2020

Ort: forum hallense, Halle

Dieser Vortrag findet am 7. Dezember 2021, 19:30 Uhr statt.

Eine kleine Kulturgeschichte utopischer Entwürfe und Gesellschaftsbilder
Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe »Zukunft und Visionen für Gesellschaft und Schöpfung«
Leben wir in der besten der möglichen Welten? Wie könnte eine ideale Gesellschaft aussehen? Und welche düsteren Perspektiven drohen uns womöglich in der Zukunft? Seit alters her haben Philosophen, aber auch Dichter darüber nachgedacht, wobei eine Tendenz deutlich ist: Die Befürchtungen nehmen zu. Der Vortrag stellt eine repräsentative Auswahl utopischer und dystopischer Modelle in ihrem jeweiligen Kontext vor und wirft dabei die Frage auf, was uns diese Warnungen und Hoffnungen für unser heutiges Handeln mit auf den Weg geben könnten.

Prof. Dr. em. Paul D. Bartsch | Literatur- und Erziehungswissenschaftler, Musiker, Halle

Mo, 8. November 2021, 16 Uhr – Sa, 20. November 2021

Ausstellung zum Kunstwettbewerb »Heilige Elisabeth«

Ort: Elisabeth-Gymnasium, Murmansker Straße 14, Halle

Anlässlich der Elisabethwoche 2021 hat die Katholische Akademie gemeinsam mit dem Elisabeth-Gymnasium, dem Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara und dem Caritasverband für das Bistum Magdeburg e.V. einen Kunstwettbewerb zum Thema »Heilige Elisabeth« ausgelobt. Ziel der Ausschreibung ist ein Kunstobjekt als Gedenkort an die Heilige Elisabeth für das Elisabeth-Gymnasium. Das Siegerkunstwerk wird realisiert und findet einen festen Platz in der Schule.

Eine Auswahl der vielfältigen Einsendungen, die mit unterschiedlichen künstlerischen Zugängen eine zeitgemäße Interpretation der Heiligen Elisabeth umgesetzt haben, ist in der Ausstellung zu sehen. Eine Jury wählt unter diesen Kunstwerken das Sieger­objekt aus.

Montag, 08. November 2021 | 16 Uhr
Eröffnung der Ausstellung
Präsentation der Entwürfe mit den Künstlerinnen und Künstlern

Sonnabend, 20. November 2021 | 11.30 Uhr
Bekanntgabe des Preisträgers / der Preisträgerin
zum Tag der offenen Tür im Elisabeth-Gymnasium

Elisabethwoche »BeziehungsWEISE« | 13. – 21. November 2021
www.elisabethwoche.de

Dienstag, 16. November 2021, 19 Uhr

Lesung im Rahmen der Elisabethwoche | »Grün ist die Liebe«

Ort: Café Barbara, 5. OG im Neubau, Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara, Mauerstraße 5, Halle

Elisabeth, Mitte 40, arbeitet als Grüne Dame ehrenamtlich im Krankenhaus. Dabei lernt sie den alten Herrn Grün kennen, der ihr am Sterbebett seiner Frau von ihrer gemeinsamen großen Liebe erzählt. Ergriffen von so viel Romantik, zieht Elisabeth den Vergleich zu ihrer eigenen Ehe mit Robert. Und wird immer unzufriedener. Nach über zwanzig Jahren glimmt die Leidenschaft nur noch müde, Gewohnheiten haben sich eingenistet, und statt der Kinder laufen jetzt Hühner durch den Garten – Roberts neues Hobby. Da muss sich was ändern! Doch das selbst erdachte Eherettungsprogramm droht Elisabeth völlig zu entgleiten.

Marlies Ferber | Schriftstellerin, Hagen

Elisabethwoche »BeziehungsWEISE« | 13. – 21. November 2021
www.elisabethwoche.de

08. bis 20. November 2021
Ausstellung zum Kunstwettbewerb »Heilige Elisabeth«

Ort: Elisabeth-Gymnasium, Murmansker Straße 14, Halle

Sonnabend, 20. November 2021 | 11.30 Uhr
Bekanntgabe des Preisträgers / der Preisträgerin
zum Tag der offenen Tür im Elisabeth-Gymnasium
Ort: Elisabeth-Gymnasium, Murmansker Straße 14, Halle

Samstag, 20. November 2021, 11:30 Uhr

Bekanntgabe des Preisträgers / der Preisträgerin zum Tag der offenen Tür im Elisabeth-Gymnasium

Ort: Elisabeth-Gymnasium, Murmansker Straße 14, Halle

Anlässlich der Elisabethwoche 2021 hat die Katholische Akademie gemeinsam mit dem Elisabeth-Gymnasium, dem Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara und dem Caritasverband für das Bistum Magdeburg e.V. einen Kunstwettbewerb zum Thema »Heilige Elisabeth« ausgelobt. Ziel der Ausschreibung ist ein Kunstobjekt als Gedenkort an die Heilige Elisabeth für das Elisabeth-Gymnasium. Das Siegerkunstwerk wird realisiert und findet einen festen Platz in der Schule.

Eine Auswahl der vielfältigen Einsendungen, die mit unterschiedlichen künstlerischen Zugängen eine zeitgemäße Interpretation der Heiligen Elisabeth umgesetzt haben, ist in der Ausstellung zu sehen. Eine Jury wählt unter diesen Kunstwerken das Sieger­objekt aus.

Elisabethwoche »BeziehungsWEISE« | 13. – 21. November 2021
www.elisabethwoche.de

Dienstag, 23. November 2021, 19 Uhr

Vortrag | Erinnerungsorte – Bernsteinworte

Ort: forum hallense, Halle

In der himmelblau sonnigen Weite der Altmark folgten Mieste Hotopp-Riecke und Ammar Awaniy den Spuren des Ritters von Jagow und des Schachspiels seiner Sultanin vom Bosporus. Zugleich erkundeten sie die Mühlenlandschaft und die Brotbackkunst. Charlotte Buchholz hingegen widmete sich dem Dessau-Wörlitzer Gartenreich und dem Muskauer Park sowie den berühmten Gestaltern der beiden UNESCO-Welteerbestätten (UWE).
Der Frage nachgehend, was die legendären Bernsteinstraßen mit der hiesigen Kunst des Brotbackens, der Schachtradition und der Kunst der Landschaftsgärtnerei verbindet, verknüpfen Charlotte, Ammar und Mieste ihre Texte und bringen ihr erlesenes Programm unter der Überschrift Erinnerungsorte – Bernsteinworte spannend, multimedial und unterhaltsam auf die UWE-Bühne.

Referenten:
Ammar Awaniy | Freier Autor, ICATAT, Magdeburg
Dr. Mieste Hotopp-Riecke | Turkologe, Islamwissenschaftler und Publizist, ICATAT, Magdeburg
Charlotte Buchholz | Autorin, Magdeburg

Kooperation mit dem Förderverein der Schriftsteller e. V., Magdeburg.

Dienstag, 14. Dezember 2021, 18 Uhr

Andacht im Advent | Der Heilige Mauritius

Ort: Moritzkirche, Halle

Prof. Dr. Harald Schwillus | Institut für Katholische Theologie der MLU Halle-Wittenberg