Terminarchiv

Dienstag, 23. Juli 2019, 18:30 Uhr

Maria in der Götzenkammer. Zum Umgang mit vorreformatorischer Bildkultur im Luthertum | Vortrag

Ort: Augusteum  | Collegienstraße 54 | 06886 Lutherstadt Wittenberg

Entgegen der populären Auffassung eines bilderarmen, ja bilderfeindlichen Protestantismus sieht sich die kulturhistorische Forschung mit der Tatsache konfrontiert, dass sich im deutschen Sprachraum gerade in lutherischen Gebieten bis gegenwärtig mehr Artefakte spätmittelalterlicher Kirchenausstattungen erhalten haben, als in katholischen Territorien.

Der Vortrag fragt nach der Überlieferungsgeschichte vieler der erst im Verlauf des 19. Jahrhunderts wiederentdeckten und von der entstehenden Denkmalpflegebewegung zu ‚altdeutschen Kunstaltertümern‘ umgedeuteten, einst sakralen Heiligen- und Marienbildnisse des späten Mittelalters. Er erläutert ein kulturhistorisch bemerkenswertes und bisher kaum erforschtes Phänomen, welches der zeitgenössische Begriff „Götzenkammer“ beschreibt: die Verbergung theologisch problematisch gewordener sakraler Objekte in speziellen Räumen der lutherisch gewordenen Kirchengebäude.

Dr. Stefan Dornheim | TU Dresden

Kooperation mit der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, Wittenberg

Donnerstag, 27. Juni 2019, 19 Uhr

»Auf den Spuren der Bibel durch Halle« – Stadtgottesacker | Bibelwanderweg 2019

Treffpunkt: Stadtgottesacker, Haupteingang Gottesackerstraße | Halle

Stationen auf dem Bibelwanderweg: Stadtgottesacker
Kunsthistorisch-spirituelle Führung 
anschließend: sommerlicher Ausklang im Garten von St. Moritz

Pfr. Sven Hanson | Mitteldeutsches Bibelwerk – Canstein Bibelzentrum Halle

Gemeinsame Veranstaltung des Mitteldeutschen Bibelwerks – Canstein Bibelzentrum Halle und der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg

Dienstag, 25. Juni 2019, 18 Uhr

Grüner Mauritius – Sommerfest in St. Moritz

Ort: Moritzkirche und Moritzkirchgarten | Halle

Im Rahmen des gemeinsamen Sommerfestes von Katholischer Akademie und dem Institut für katholische Theologie und ihre Didaktik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg soll wieder, neben Gespräch und Begegnung im Moritzkirchgarten, die Beschäftigung mit aktuellen Fragen stehen.

Kooperation: Institut für Katholische Theologie und ihre Didaktik/MLU und dem Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle

Detailliertes Programm erhältlich!

Mittwoch, 19. Juni 2019, 19:30 Uhr

Der Letzte macht das Licht aus? Lust auf morgen in der Kirche – eine Zumutung und Ermutigung | Ringvorlesung

Ort: Roncalli-Haus, Magdeburg

Dr. Wunibald Müller | Theologe und Psychotherapeut, Würzburg

FRIEDLICHE (R)EVOLUTION
Nach Martin Luther 2017 und Karl Marx 2018 steht für die Ringvorlesung 2019 ein gesellschaftliches Ereignis Pate, das sich nicht nur auf eine Person, sondern vielmehr auf ein ganzes gesellschaftliches System bezieht: Das Jahr 1989 – die Wende und der Zerfall eines politischen Wertesystems.

Grund genug, um nicht nur kritisch auf 30 Jahre Wiedervereinigung zurück zu blicken, sondern auch eine Analyse von aktuellen Transformationsprozessen vorzunehmen und einen Ausblick auf zukünftige Revolutionen und Evolutionen zu wagen.

Dabei geben die verschiedenen Schwerpunktsetzungen der Ringvorlesung genug Raum, um sich mit den vielfältigen Fragestellungen von gesellschaftlichen Umbruchsprozessen auseinander zu setzen.

Dienstag, 18. Juni 2019, 19:30 Uhr

Der Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche und die Folgen | Vortrag und Gespräch

Ort: Saal des Maria-Modesta-Hauses | Mauerstraße 12, Halle

2010 wurde erstmals eine größere Zahl von Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche in Deutschland bekannt. Seitdem bemüht sich die Kirche um eine Aufarbeitung der Geschehnisse. Bei ihrer Vollversammlung veröffentlichten die deutschen Bischöfe am 25. September 2018 eine Studie, die die Missbrauchsfälle im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz zwischen 1946 und 2014 dokumentiert. Neben einer Analyse dieser Situation soll eine Diskussion möglicher Konsequenzen stehen.

Dr. Wunibald Müller | Theologe und psychologischer Therapeut, Würzburg

Eine Veranstaltung des Dekanats Halle und des Bistums Magdeburg

Dienstag, 4. Juni 2019, 19 Uhr

Gertrud von le Fort: »Die Abberufung der Jungfrau von Barby« | Wandellesung und Gespräch

Ort: Moritzkirche und Moritzgarten

Lesung mit Prof. Dr. Harald Schwillus | Institut für Katholische Theologie und ihre Didaktik, Arbeitsbereich Religionspädagogik, MLU Halle-Wittenberg, Halle

Kooperation mit dem Institut für Katholische Theologie und ihre Didaktik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dienstag, 28. Mai 2019, 19:30 Uhr

Ist eine andere Welt möglich? Oder die Frage nach dem Guten Leben | Vortragsreihe »Zukunft und Visionen für Gesellschaft und Schöpfung«

Ort: forum hallense – Katholische Akademie des Bistums Magdeburg  | An der Moritzkirche 8 | 06108 Halle (Saale)

Erich Fromm stellte Friedrich Nietzsches »Tod Gottes« den »Tod des Menschen« in einer ökonomistischen Welt gegenüber. Heute, da »Wirtschaftswachstum« zum grundlegenden, quasi religiösem Paradigma über alle Parteigrenzen hinweg geworden ist, könnte vielleicht die Frage nach dem Guten Leben den Weg in eine andere, vielleicht bessere Welt weisen?

Dr. Frithjof Reinhardt | Institut für Philosophie und Kulturgeschichte Bad Berka

In Kooperation mit dem Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V.

Sa, 25. Mai 2019, 14 Uhr – 17 Uhr

Frauengestalten in der Bibel | Vortrag und Gespräch

Ort: Franziskanerkloster | 38820 Halberstadt | Franziskanerstr. 2

Rebekka Gewandt | Krankenhausseelsorgerin, Dessau

Samstag, 25. Mai 2019, 11 Uhr

Umnutzen statt abreißen: Perspektiven für Kirchenräume | die pastorale!

Ort: Kilianikirche, Unter der Linde 7, 99974 Mühlhausen/Thüringen

Regionale Thementag
Die dritte pastorale! wird vom 19. bis 22. September 2019 in Magdeburg stattfinden. Eingeladen sind Haupt- und Ehrenamtliche, Akteure der kirchlichen Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung, des kirchlichen Laienengagements, der Caritas und der Pastoral. Im Mittelpunkt stehen Fragen des Christseins in einem vorwiegend »religiös unmusikalischen Umfeld«, der religiösen Bildung und des christlich-sozialen Handelns von Kirche und Caritas in Ostdeutschland. Die pastorale! richtet sich an die gesamte ostdeutsche Region und Interessierte aus ganz Deutschland. Sie bietet Raum zur Präsentation, zum Austausch, zur Anregung durch Projekte und Erfahrungen über die Diözesangrenzen hinaus.

Besonders vor dem Hintergrund der kirchlichen und gesellschaftlichen Situation im Osten Deutschlands werden folgende Themenschwerpunkte gesetzt: Fragen der Kirchenentwicklung, Bruchlinien in der Gesellschaft, demografischer Wandel, Populismus, soziale Gerechtigkeit, Demokratie, fremde Kulturen und Religionen, Spiritualität sowie die Herausforderungen von Glauben, Atheismus und Indifferenz.

»die pastorale!« 2019 ist ein gemeinsames Projekt zahlreicher Verbände, Einrichtungen und Initiativen aus den (Erz-)Bistümern Magdeburg, Dresden-Meißen, Erfurt, Görlitz, Berlin und Hamburg.

Donnerstag, 23. Mai 2019, 20 Uhr

Innen voller Augen – Zeitgenössische Glaskunst von Henry Veit Bach + Alexander Roschke | Ausstellung

Ort: Moritzkirche, Halle

Die Ausstellung zeigt Glasmalerei und plastische Arbeiten der beiden in Halle lebenden und arbeitenden Künstler, die als Kooperative [Umgeben von Innen]² zusammenarbeiten. Die Techniken reichen von der klassischen Glasmalerei bis hin zu textbasierten Ansätzen der Konzeptkunst. Im Zentrum der Ausstellung steht die Auseinandersetzung mit dem traditionellen monumentalen Figurentypus der christlichen Ikonografie und jenen Erwartungshaltungen, auf die sie bei heutigen Betrachtern stoßen. Auch der Versuch einer aktuellen apokalyptischen und eschatologischen Bildsprache dürfte für manche Diskussion sorgen. Neben freien Arbeiten sind Kirchenfenster zu sehen, die als architekturbezogene Werke für reale Räume aus jüngster Zeit entstanden sind. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.