Terminarchiv

Sa, 18. November 2017, 14 Uhr – 17 Uhr

»Das ist aber die art unser sprache« | Vortrag und Gespräch

Dieser Termin entfällt wegen Erkrankung des Referenten.

Ort: Franziskanerkloster | 38820 Halberstadt | Franziskanerstr. 2

Zur Sprache Martin Luthers und seiner Zeit.

Dr. Ulrich Wenner, Germanist | Halle

Fr, 17. November 2017 – So, 26. November 2017

»WERT-voll – Was unsere Gesellschaft zusammenhält« | Podiumsgespräch im Elisabeth-Gymnasium

Ort: Elisabeth-Gymnasium | Murmansker Str. 14 | Halle

Gespräche im Foyer – zu Bildung und Erziehung
In Kooperation mit dem Elisabeth-Gymnasium
aktuelle Themen aus den Bereichen Bildung, Glaube und Ethik

Im Rahmen der Elisabeth-Woche: weitere Angaben www.elisabethwoche.de

Sa, 11. November 2017, 10 Uhr – 17 Uhr

Christliche Identität und Erneuerung Die Revisionen von Lutherbibel und Einheitsübersetzung | Ökumenische Lehrhaus-Tagung zu Bibel und Glaubenspraxis

Ort: Franckesche Stiftungen | Haus 26 | Englischer Saal | Halle

Im Herbst 2016 sind die beiden wichtigsten deutschen Bibelübersetzungen in revidierter Fassung der Öffentlichkeit präsentiert worden: die Luther-Bibel und die Einheitsübersetzung.
Das Ende des Reformationsgedenkjahres nehmen das Canstein-Bibelzentrum und die Katholische Akademie zum Anlass, um mit Landesbischof i. R. Dr. Christoph Kähler und Bischof em. Dr. Joachim Wanke beide Bibeltexte grundsätzlich zu würdigen, die Bedeutung der Heiligen Schrift im Leben der Kirche(n) und der Glaubenden zu beleuchten und zu erörtern, wie sich das »Wort Gottes« zum geschriebenen Bibeltext verhält oder wem die Bibel eigentlich anvertraut ist und von wem sie ausgelegt werden soll.

Vortrag und Gespräch
Erhalten und Erneuern. Das Wagnis der Revisionen
Landesbischof i. R. Dr. Christoph Kähler

Vortrag und Gespräch
»Ist Gottes Wort geteilt? Vom ökumenischen Nutzen gemeinsamer Bibellektüre«
Bischof em. Dr. Joachim Wanke

Leitung: Pfarrer Sven Hanson und Dr. Reinhard Grütz
Musik: Almuth Schulz, Halle

In Kooperation mit dem Canstein Bibelzentrum.

Detailliertes Programm demnächst erhältlich!

Mo, 6. November 2017, 15:30 Uhr – 17:30 Uhr

»Stadt der Sterblichen« | Kulturforum

Ort: forum hallense |  Halle

Juliane Uhl | Soziologin, Halle

Samstag, 4. November 2017

Tagung »Zum Tanzwunder zu Cölbigk«

Ort: Bernburg

Ausgehend von der Legende soll der Umgang mit dem historischen Erbe hinsichtlich gegenwärtiger Nutzungen diskutiert werden.

Veranstaltungen und Exkursionen des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt e. V. in Kooperation mit der Katholischen Akademie

Information und Anmeldung:
Landesheimatbund e. V.  | Magdeburger Str. 12 | 06112 Halle
info@lhbsa.de | Tel 0345 - 292 86 10

Sonntag, 29. Oktober 2017, 18 Uhr

Wandelkonzert im Rahmen des Reformationsgedenkens

Ort: Moritzkirche | Halle

Beachten Sie die Plakatierung im Aushang.

 

Sa, 28. Oktober 2017, 10 Uhr – 16 Uhr

Tagung der Ortschronisten von Sachsen-Anhalt

Ort: Lebek-Zentrum, Museum Schloss Moritzburg | Zeitz

Der Schriftsteller Wilhelm Bartsch liest aus »Mein Zeitz und sein Umland«. Dem schließt sich eine Führung durch die Ausstellung »Dialog der Konfessionen« an.

Veranstaltungen und Exkursionen des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt e. V. in Kooperation mit der Katholischen Akademie

Information und Anmeldung:
Landesheimatbund e. V.  | Magdeburger Str. 12 | 06112 Halle
info@lhbsa.de | Tel 0345 - 292 86 10

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19 Uhr

Spiel und Sucht | 2. Literatur-Café Magdeburg

Ort: Roncalli-Haus | Magdeburg

»Denn, … der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.« Schiller, Briefe über ästhetische Erziehung

– Erwachsene arbeiten, Kinder spielen. Ist es so oder ganz anders?
– Vom Spielen als wichtiger Kulturform
– Von den Gefahren, wenn sich Spiel verselbständigt
– Von der Wandlung des Spiels in unserer Mediengesellschaft

Eine Diskussion zum Thema »Spiel«:
– Impulslesung »Jans blinkende Welt. Auf der anderen Seite« Charlotte Buchholz
– Einführung: Dr. Reinhard Grütz

Es diskutieren
Herbert Beesten, Charlotte Buchholz, Dr. Reinhard Grütz

In Kooperation mit dem Förderverein der Schriftsteller e. V. Magdeburg

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 19:30 Uhr

Heiligmäßig – Die Königin Editha und das Dommuseum Ottonianum Magdeburg | KULINARIUM

Ort: Roncalli-Haus | Magdeburg

In der Veranstaltungsreihe »Kulinarium« sollen Themen anhand der neuen Dauerausstellung im Kulturhistorischen Museum zur Stadtgeschichte präsentiert werden. Vortrag und Gespräch bei einem kleinen, thematisch inspirierten Imbiss wechseln einander ab.

Im Spätherbst 2018 wird das Dommuseum Ottonianum Magdeburg eröffnet. Darin wird erstmals die Geschichte von Kaiser Otto dem Großen (* 912, † 973), der Königin Editha (*910, †946), des Erzbistums Magdeburg und des Magdeburger Doms zusammen an einem Ort erzählt. Kooperationspartner des neuen Museums sind die Landeshauptstadt Magdeburg, das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt und die Kulturstiftung Sachsen-Anhalt.
Dr. Claus-Peter Hasse ist Projektleiter für das Dommuseum Ottonianum am Kulturhistorischen Museum Magdeburg und wird an diesem Abend insbesondere die der Königin Editha gewidmeten Teile der geplanten neuen Präsentation vorstellen.

Dr. Claus-Peter Hasse | Kulturhistorisches Museum Magdeburg

Sa, 21. Oktober 2017, 14 Uhr – 17 Uhr

Die Pracht der Farben | Vortrag mit Lichtbildern

Ort: Franziskanerkloster | 38820 Halberstadt | Franziskanerstr. 2

Berühmte expressionistische Malerei von Chagall, Nolde und Rouault u. a.

Dr. Gerhard Ott | Halle