Terminarchiv

Dienstag, 4. Oktober 2022, 18 Uhr

Eröffnung der Ausstellung | »Und es ward Licht« – Moderne Glasmalerei in Kirchen des Bistums Magdeburg

Ort: Roncalli-Haus | Magdeburg

Projektvorstellung – Vortrag der Künstler Frank Pudel und Susanne Kalisch

Susanne Kalisch | freiberufliche Mitarbeiterin Kunstguterfassung bei der EKMD, Schönebeck
Dr. Frank Pudel | Fotograf, ehem. Leiter eines privaten Forschungs­institutes, Magdeburg

Musik: Frank Schöpke | Saxophon, Magdeburg

Dienstag, 4. Oktober 2022

Fotoausstellung | »Und es ward Licht« – Moderne Glasmalerei in Kirchen des Bistums Magdeburg | Frank Pudel und Susanne Kalisch

Ort: Roncalli-Haus | Magdeburg
Eröffnung | Dienstag, 4. Oktober 2022 | 18 Uhr
Vortrag | Mittwoch, 19. Oktober 2022 | 19 Uhr

Die sakrale Glaskunst hat es sich zur Aufgabe gemacht, das von Gott gesandte Licht mittels künstlerischer Mittel so zu gestalten, dass es der Verherrlichung Gottes dient.

Man muss nur einmal in einem Kirchenschiff gestanden haben, inmitten bunten Lichts, das den Boden und einen selbst umhüllt. Die Gläubigen lassen sich auf das Gefühl ein, dass Gott, als Schöpfer des Lichts, dieses selbst ist. Die Farben, die Wärme durchströmen sie, sind die Berührung Gottes, die Gewissheit, er ist bei ihnen, hüllt sie ein in seinen Mantel aus Licht. Sie sind geborgen, können sich fallen lassen in seine Liebe und nehmen das Evangelium auf eine einzigartige Weise wahr. Aber auch Nichtgläubige erfasst Ergriffenheit ob des mystischen Zaubers, der von dem gestalteten Licht ausgeht.

Die Ausstellung zeigt ausgewählte Beispiele sakraler Glaskunst in Kirchen des Bistums Magdeburg und konzentriert sich dabei auf das letzte, für diese Kunstgattung so überaus dynamische Jahrhundert von der Klassischen Moderne über die DDR-Zeit bis heute. Anhand von Fotos werden verschiedene in der Region tätige Glaskünstler, ihre jeweilige Kunstauffassung und die verwendete Technik vorgestellt. Figürliche Darstellung kontrastiert mit Abstraktem, Betonglas mit konventioneller Bleiverglasung, freies Malen auf Glas mit Gestaltung des Glases selbst. Dabei wird versucht, auf die bekannten Fenster der großen Kirchen weitgehend zu verzichten und stattdessen Kleinode der Glasmalerei auch in fast vergessenen Dorfkirchen (wieder) zu entdecken.

Kooperation mit dem Roncalli Haus Magdeburg

Montag, 3. Oktober 2022, 15 Uhr

Finissage Ausstellung | Halle um 1900

Entdeckungen in alten halleschen Fotoalben
von Werner Schönfeld

Noch bis zum Montag, dem 03. Oktober 2022 ist die die Ausstellung „Halle um 1900“ in der halleschen Moritzkirche zu sehen.
Um 15 Uhr an diesem Feiertag lädt der hallesche Fotograf und Sammler Werner Schönfeld letztmalig zur Führung durch seine Ausstellung, die fotografische Schätze aus alten Familien-Fotoalben von vier Hallensern zeigt.
Eine Veranstaltung der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg im Rahmen ihres Projektes Offene Kirche St. Moritz.

sonntags 15 Uhr: Führungen durch die Ausstellung

Finissage: 03.10.2022 | 15 Uhr

Flyer zur Ausstellung als PDF hier

 

Montag, 26. September 2022, 18 Uhr

Grün, grün, grün ist keines meiner Kleider – Eine praktische Anleitung für einen nachhaltigen Kleiderschrank

Ort: forum hallense

Alle reden vom Klimawandel, aber was hat unsere Kleidung damit zu tun? Neben Einblicken in die ökologischen Folgen unseres Kleiderkossums gibt es in diesem Workshop Tipps und Tricks für mehr Nachhaltigkeit in der Kleiderwahl – zum Anfassen, Ausprobieren und Anziehen.

Anika Wagner | Bildungsreferentin Eine Welt e.V. / Weltladen Halle

Kooperationsveranstaltung mit dem kfd-Diözesanverband Magdeburg im Rahmen der kfd-Aktionswoche „Komm mit! Sei dabei! Eine Reise zur kfd!“

Samstag, 24. September 2022, 10 Uhr

Akademikertag | Kirchenrecht – ein starres Korsett oder ein Leitfaden für kirchliches Handeln heute?

Ort: Roncalli-Haus | Magdeburg

Das Thema des diesjährigen Akademikertages knüpft an die vorhergehenden Begegnungen an. Themenfelder sind die Herausforderung an das Kirchenrecht und mögliche Schritte im Rahmen des synodalen Weges. Welche Möglichkeiten ergeben sich daraus für die besondere Situation im Bistum Magdeburg?

Pater Rafael Rieger OFM | Professor für Kirchenrecht an der Katholischen Universität Eichstädt-Ingolstadt

Tagungsgebühr: 10
Detailliertes Programm sowie Informationen zu Kosten für Übernachtung und Verpflegung sind erhältlich.
Anmeldung: L. Hallermann, Breite Str. 27, 38855 Wernigerode
l.hallermann@t-online.de | Tel 03943 - 63 36 72 oder mobil 0175 - 24 30 365

Eine Veranstaltung der Akademikerseelsorge.

Di, 20. September 2022, 19 Uhr – 20:30 Uhr

Wie wir leben, was wir glauben | Gebet | Sechs Themen an sechs Abenden

Ort: Christliche Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe | Halle
Atrium, Riveufer 5, Zugang über Fährstraße 5
Parkplätze vorhanden, Straßenbahnlinien 7 oder 8 bis Burg Giebichenstein

Gebet

Inhaltliche Einführung: Bruder Clemens Wagner OFM | Schulseelsorger, Halle
Orthodox | armenisch-apostolisch: Prof.in Dr.in Armenuhi Drost-Abgarjan | Professorin für Armenische Studien, Halle
Katholisch: Bruder Clemens Wagner OFM
Landeskirchlich | evangelisch: Eckart Warner | Pfarrer, Halle
Freikirchlich christlich: Lukas Gotter | Pastor Evangeliums­gemeinde, Halle
Freikirchlich | neuapostolisch: Uwe Bartels | Gemeindeleiter, Halle
Moderation: Rebekka Gewandt

Mitglieds­kirchen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) stellen sich vor

Christen leben in verschiedenen Kirchen, und ihr Glauben hat sich gefiltert durch unterschiedliche Traditionen hindurch entwickelt. Geschärft durch den ökumenischen Grundtext der Charta Oecumenica haben sich seit vielen Jahren vielfältige Schritte der Annäherung und gemeinsamen Glaubenspraxis vollzogen.
Wesentlich für alle Schritte der Annäherung und des gegenseitigen Verstehens ist es, einander noch genauer kennenzulernen. Die Erfahrung, voneinander lernen zu können, beschränkt sich nicht auf die durch die Konfessionskunde vermittelten Fakten. Wirkliche geistliche Einsichten werden uns durch das gemeinsame Hören auf Gottes Wort und das gemeinsame Gebet geschenkt. Entscheidend bleibt das direkte Gespräch von Christen aus unterschiedlichen Kirchen. Dazu will diese Fortbildungsreihe einen Beitrag leisten.

Einladende
Pastor i. R. Winfried Bolay | ACK in Sachsen-Anhalt
Pfarrer i. R. Jürgen Dittrich | ACK in Sachsen-Anhalt.
Rebekka Gewandt | Katholische Akademie des Bistums Magdeburg
Heike Witzel | Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt

Flyer zur Reihe hier als PDF

Fr, 16. September 2022, 19 Uhr – Sa, 17. September 2022, 17 Uhr

Tagung | Abbruch oder Aufbruch? Katholische Reform­bewegungen und ihr Selbstverständnis

Ort: Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt | Schlossplatz 1 d | 06886 Lutherstadt Wittenberg

Von der »Kanzel Dr. Luthers« wurde kürzlich den katholischen Reformbewegungen vorgeworfen, die Katholische Kirche zu banalisieren und damit zu zerstören. Und in der Tat gibt es einen Traditionsbruch. Doch die angesprochenen Reformbewegungen reagieren ihrerseits auf tiefgehende Erschütterungen: der Missbrauch und seine systematische Vertuschung, der Umgang mit queeren Menschen, jüngst dokumentiert durch die Aktion

#Outinchurch, die Rolle von Frauen in der Kirche. Bei vielen in ihr herrscht eine breite Palette an Gefühlen der Resignation, von Wut, Ärger, Verzweiflung. Der Film »Wie Gott uns schuf« zeigt aber auch: 150 queere Menschen outeten sich als katholisch. Was hält sie in der Katholischen Kirche? Was ist für sie und andere Reformbewegungen ausschlaggebend? Darüber wollen wir gemeinsam diskutieren.

Tagungsbeitrag: 30 / ermäßigt 15
Anmeldung www.ev-akademie-wittenberg.de | info@ev-akademie-wittenberg.de  Tel 03491 -  49 88-0

Eine Kooperationsveranstaltung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt, der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg, des KDFB, kfd DV Magdeburg, der Katholikenräte der Bistümer Dresden-Meißen und Magdeburg, der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen

Detailiertes Programm: Tagung_Abbruch oder Aufbruch?

So, 11. September 2022, 11 Uhr – 18 Uhr

Tag des offenen Denkmals in der Moritzkirche

Ort: Moritzkirche | Halle

Zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals ist die Moritzkirche wieder von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Geplant sind eine Führung durch das Dach und den Glockenstuhl der Kirche und eine interaktive Führung zur historischen SAUER-Orgel. Werner Schönfeld führt durch seine neue Ausstellung »Halle um 1900« und der Hallore Volker Voigt steht an der mobilen Salzsiedepfanne und erläutert dem Publikum das Handwerk mit dem „weißen Gold“. Außerdem gibt es für Kinder in einer Ralley spannende Dinge zu entdecken.

Nähere Informationen
www.moritzkirche-halle.de

Kooperation
mit der Bürgergesellschaft St. Mauritius zu Halle (Saale) e. V., dem Förderverein SAUER-Orgel Moritzkirche Halle (Saale) e. V. und der Salzwirker-Brüderschaft im Thale zu Halle

Mittwoch, 7. September 2022, 18 Uhr

Weitergedacht: Recht unter Druck? Zwischen „reiner Lehre“ und „Volksempfinden“

Ort: Roncalli-Haus | Magdeburg

Gegenwärtig scheint die Geltung des Rechts in unserer Gesellschaft von mehreren Seiten aus unter Druck zu stehen. Besonders problematisch erscheinen dabei Tendenzen, die Rechtssetzung und Rechtsprechung generell eine Legitimität absprechen. Von den Rändern unserer Gesellschaft ausgehend, ergreifen Ablehnung und Rechtsanzweiflung auch breitere Schichten in der gesellschaftlichen Mitte.
Wie kann diesen Entwicklungen argumentativ begegnet werden, welche Strategien braucht es für eine starke Rechtsgeltung? Muss an der genannten Gesellschaftsanalyse noch feiner gearbeitet werden?

Franziska Weidinger | Ministerin für Justiz des Landes Sachsen-Anhalt, Magdeburg
Dr. Florian Hartleb | Politikwissenschaftler, Eichstädt
Leonhardt Krause | Abteilungsleiter Gesellschaft/Medienpolitik/ARD in der MDR-Intendanz, Leipzig

Kooperationsveranstaltung
Konrad-Adenauer-Stiftung, Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt, Katholische Akademie des Bistums Magdeburg, Evangelischer Arbeitskreis Sachsen-Anhalt, begleitet und mit durchgeführt von OKR Albrecht Steinhäuser, der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands, Monika Schwenke (Caritasverband für das Bistum Magdeburg), Guido Erbrich (Sendebeauftragter für die Katholische Kirche beim MDR) und Stephen Gerhard Stehli (MdL)

Detailiertes Programm: Weitergedacht – Recht unter Druck – Zwischen _reiner Lehre_ und _Volksempfinden_

Di, 6. September 2022, 19 Uhr – 20:30 Uhr

Wie wir leben, was wir glauben | Gesangbuch | Sechs Themen an sechs Abenden

Ort: Christliche Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe | Halle
Atrium, Riveufer 5, Zugang über Fährstraße 5
Parkplätze vorhanden, Straßenbahnlinien 7 oder 8 bis Burg Giebichenstein

Gesangbuch

Inhaltliche Einführung: Gerhard Noetzel | Kirchenmusiker Domgemeinde Halle
Orthodox | armenisch-apostolisch: Prof.in Dr.in Armenuhi Drost-Abgarjan | Professorin für Armenische Studien, Halle
Katholisch: Christin Radczinsky | Kirchenmusikerin, Halle
Landeskirchlich | evangelisch: Lars Fiedler | Pfarrer, Schochwitz
Freikirchlich | methodistisch: Winfried Bolay | Pastor i.R., Halle
Freikirchlich | neuapostolisch: Uwe Bartels | Gemeindeleiter, Halle
Moderation: Jürgen Dittrich

Mitglieds­kirchen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) stellen sich vor

Christen leben in verschiedenen Kirchen, und ihr Glauben hat sich gefiltert durch unterschiedliche Traditionen hindurch entwickelt. Geschärft durch den ökumenischen Grundtext der Charta Oecumenica haben sich seit vielen Jahren vielfältige Schritte der Annäherung und gemeinsamen Glaubenspraxis vollzogen.
Wesentlich für alle Schritte der Annäherung und des gegenseitigen Verstehens ist es, einander noch genauer kennenzulernen. Die Erfahrung, voneinander lernen zu können, beschränkt sich nicht auf die durch die Konfessionskunde vermittelten Fakten. Wirkliche geistliche Einsichten werden uns durch das gemeinsame Hören auf Gottes Wort und das gemeinsame Gebet geschenkt. Entscheidend bleibt das direkte Gespräch von Christen aus unterschiedlichen Kirchen. Dazu will diese Fortbildungsreihe einen Beitrag leisten.

Einladende
Pastor i. R. Winfried Bolay | ACK in Sachsen-Anhalt
Pfarrer i. R. Jürgen Dittrich | ACK in Sachsen-Anhalt.
Rebekka Gewandt | Katholische Akademie des Bistums Magdeburg
Heike Witzel | Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt

Flyer zur Reihe hier als PDF