Terminarchiv

Donnerstag, 28. Juni 2018, 19 Uhr

»Auf den Spuren der Bibel durch Halle« | Bibelwanderweg 2018

Treffpunkt: Francke-Denkmal, Lindenhof der Franckeschen Stiftungen | Halle (Saale)

Stationen auf dem Bibelwanderweg:
Orthodoxe Hauskapelle – Canstein Bibelzentrum – Waisenhaus

Kunsthistorisch-spirituelle Führung
anschließend: sommerlicher Ausklang im Garten von St. Moritz

Pfr. Sven Hanson | Canstein Bibelzentrum Halle

Gemeinsame Veranstaltung des Canstein Bibelzentrums Halle und der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg

Mittwoch, 27. Juni 2018, 19:30 Uhr

Marx und die Religionskritik im post-säkularen Zeitalter | »Glaube und Zweifel« – Ringvorlesung

»Glaube und Zweifel« – Ringvorlesung

Nach dem Reformationsgedenken 2017 steht 2018 ein anderer großer Denker auf der Jubiläumsliste: Karl Marx. Grund genug, sich mit der Frage nach Religion und Atheismus zu befassen. Wir ringen um das Bild des Menschen, das für eine offene Gesellschaft grundlegend und verbindend sein sollte, und um die Rolle, die Religion oder Atheismus dabei spielen. Dabei müssen wir akzeptieren, dass das Bild des Menschen heute auf sehr unterschiedliche Weise gedeutet wird.
Die mittlerweile traditionelle Ringvorlesung bietet Raum für eine notwendige Vergewisserung über diese zentrale Frage.

Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen-Anhalt, der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt und dem Roncalli-Haus Magdeburg

Marx und die Religionskritik im post-säkularen Zeitalter | Vortrag und Diskussion
Dr. Christoph Henning | Max-Weber-Kolleg Erfurt

Dienstag, 26. Juni 2018, 18 Uhr

Grüner Mauritius – Gespräche in Hörsaal und Garten

Ort: Hörsaal Uni Halle und Moritzkirchgarten | Halle (Saale)

Im Rahmen des gemeinsamen Sommerfestes von Katholischer Akademie, dem Institut für Katholische Theologie und ihre Didaktik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und dem Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara soll wieder – neben Gespräch und Begegnung im Moritzkirch­garten – die Beschäftigung mit aktuellen Fragen stehen.

Podium
Wohltaten: Leibsorge oder Seelsorge: Was bringt mehr?

Kooperation: Institut für Katholische Theologie und ihre Didaktik/MLU und Katholisches Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara

Detailliertes Programm erhältlich!

Fr, 15. Juni 2018, 18 Uhr – So, 17. Juni 2018, 13 Uhr

Paradigmenwandel in der Gottesfrage – Emmanuel Levinas als Herausforderung für die christliche Theologie | Philosophie-Seminar

Ort: HVHS Konrad-Martin-Haus | Bad Kösen

Emmanuel Levinas (1906 –1995) zählt zu den großen Ideengebern des 20. Jahrhunderts, mit dem ein neuer Ton in die philosophische Tradition Einzug hält. Seine Skepsis gegen alle Formen der Machtausübung ist fundamental und trägt zur Erneuerung des Sprachdenkens bei. Die Thematisierung Gottes ist von seiner Kritik nicht ausgeschlossen, sondern bildet einen zentralen Fluchtpunkt seines Denkens. Die Konsequenzen seiner Schriften sind radikal und für die heutige kontinentale Philosophietradition nicht mehr wegzudenken. In thematischen Hinführungen und gemeinsamer Lektüre werden Brücken für dieses innovative Denken gebahnt werden, um auch – in aller Vorläufigkeit – einige der Herausforderungen für eine zeitgemäße Theologie zu bedenken. Damit macht der Autor und Philosoph neugierig auf neue Perspektiven und Horizontverschiebungen. Zugleich bietet die Lektüre seiner Texte die Möglichkeit, sich ernsthaft mit dem eigenen Gottesglauben und den Zweifeln auseinanderzusetzen.

PD Dr. René Dausner | Vertretungsprofessur für Systematische Theologie, TU Dresden

In Kooperation mit der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen, dem Katholischen Forum im Land Thüringen und der Edith-Stein-Schulstiftung des Bistums Magdeburg

Dieses Seminar ist vom Land Sachsen-Anhalt als Lehrerfort­bildung anerkannt (WTK-Nr. 2018-064-22).

Anmeldung erforderlich.

Detailliertes Programm erhältlich.

Fr, 15. Juni 2018 – So, 17. Juni 2018

Mittelaltersehnsucht | Tagung und Exkursion im Rahmen der Reihe »Deutsche Erinnerungslandschaften«

Ort: Thüringen

Veranstaltungen und Exkursionen des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt e. V. in Kooperation mit der Katholischen Akademie

Information und Anmeldung:
Landesheimatbund e. V. | Magdeburger Str. 12 | 06112 Halle
info@lhbsa.de | Tel 0345 - 292 86 10

 

Mittwoch, 6. Juni 2018, 17:30 Uhr

»Jesus Christ Superstar« | »Glaube und Zweifel« – Ringvorlesung

Ort: Domplatz, Bühneneingang gegenüber vom Nordeingang des Domes | Magdeburg

»Glaube und Zweifel« – Ringvorlesung

Nach dem Reformationsgedenken 2017 steht 2018 ein anderer großer Denker auf der Jubiläumsliste: Karl Marx. Grund genug, sich mit der Frage nach Religion und Atheismus zu befassen. Wir ringen um das Bild des Menschen, das für eine offene Gesellschaft grundlegend und verbindend sein sollte, und um die Rolle, die Religion oder Atheismus dabei spielen. Dabei müssen wir akzeptieren, dass das Bild des Menschen heute auf sehr unterschiedliche Weise gedeutet wird.
Die mittlerweile traditionelle Ringvorlesung bietet Raum für eine notwendige Vergewisserung über diese zentrale Frage.

Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen-Anhalt, der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt und dem Roncalli-Haus Magdeburg

»Jesus Christ Superstar«
Judas im Fokus – Ein Zweifler auf der Musicalbühne | Probenbesuch und Gespräch
Blick hinter die Kulissen bei »Jesus Christ Superstar«, dem DomplatzOpenAir 2018 des Theaters Magdeburg: Einführung, Probenbesuch und Nachgespräch mit Sebastian Ritschel (Regisseur) und Thomas Schmidt-Ehrenberg (Dramaturg)

Im Anschluss: Nachgespräch und Imbiss im Kreuzgang des Domes

Kooperation mit dem Theater Magdeburg

Dienstag, 5. Juni 2018, 19:30 Uhr

»Der heilige Norbert – ein Kriminalfall« | Vortrag und Gespräch

Lic.iur.can. Daniel Lorek | Archivar, Bistum Magdeburg

Mo, 4. Juni 2018, 15:30 Uhr – 17:30 Uhr

Hans Hasso von Veltheim und seine Grabaltarkapelle in der Schlosskirche zu Ostrau | Kulturforum

John Palatini | Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V.

Sa, 26. Mai 2018, 14 Uhr – 17 Uhr

»Der heilige Norbert – ein Kriminalfall« | Vortrag und Gespräch

Lic.iur.can. Daniel Lorek | Archivar, Bistum Magdeburg

Donnerstag, 17. Mai 2018, 19 Uhr

Gustav Klimt und Egon Schiele – Maler der Wiener Moderne 100. Todestage 2018 | Kunstforum

Kunstforum
In der Reihe »Kunstforum« werden zum einen Künstler von hohem Rang und ihre Werke vorgestellt, die durch Bibel und Christentum inspiriert wurden. Zum anderen werden die großen europäischen Kulturlandschaften erkundet, wobei insbesondere Kirchen, Klöster und Kathedralen im Mittelpunkt stehen.

Referent: Pfarrer Walter Martin Rehahn, freier Dozent und Autor mit Lehrauftrag für Christliche Archäologie und Kirchliche Kunst an der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Form: Präsentation mit Musik