Terminarchiv

Mi, 15. September 2021, 15 Uhr – 20 Uhr

KirchenöffnerInnentag | Der Heilige Mauritius – Leben, Legende und Heiligenverehrung

Ort: Moritzkirche, Halle

Dr. Heiko Brandl | Halle
Giselher Quast | Domprediger i. R., Magdeburg
Leitung: Antje Löhr-Dittrich und Heike Witzel | Halle

Um Anmeldung wird gebeten!

Detailliertes Programm erhältlich.

In Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt

Flyer_KiÖff_15-09-21_02_Mailing

Di, 14. September 2021, 18 Uhr – 20:30 Uhr

Impulse und Gespräche | Rassismusfreie Gesellschaft – eine Utopie?

Ort: Moritzkirche, Halle

Abschaffung von Rassismus – ist das ein unerreichbarer Traum? Oft geschieht Rassismus ohne Absicht und ohne sich dessen bewusst zu sein. Aber die Menschen, die es betrifft, spüren die Herabsetzung. Wie kommt man dem Übel an die Wurzel? Wo liegt sie? In der Sprache, in der Gewohnheit, in den gesellschaftlichen Strukturen, in einer erlernten Haltung oder einer bewusst angeeigneten Überzeugung? Willenserklärungen zu einer solidarischen Gesellschaft und Sensibilität mildern das Problem, aber lösen sie es auch?

Im Gespräch:
Dr. John Njenga Karugia | Politikwissenschaftler, Goethe-Universität Frankfurt/Main und Humboldt-Universität Berlin
Cathérine Ngoli | Beraterin für Personal- und Unternehmens­entwicklung, Expertin für Vielfalt, Inklusion & Empowerment, Magdeburg
Dr. Joachim Klose | Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Sachsen der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dresden
Musik: Almuth Schulz (Klavier), Eckart Gleim (Gitarre)

Um Anmeldung wird gebeten!

_Hallesche Mauritiustage 2021

So, 12. September 2021, 11 Uhr – 18 Uhr

Tag des offenen Denkmals in der Moritzkirche

Ort: Moritzkirche, Halle

Zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals steht die Moritzkirche wieder offen, von 11 bis 18 Uhr. Geplant sind Live-Übertragungen aus dem Dach der Kirche und vom Spieltisch der historischen SAUER-Orgel, eine Führung durch die Ausstellung »Hl. Mauritius – Fotos des Heiligen im Magdeburger Dom von Gotthard Demmel« sowie mobiles Salzsieden mit den Halloren.

Nähere Informationen: www.moritzkirche-halle.de.

Kooperation mit der Bürgergesellschaft St. Mauritius zu Halle (Saale) e.V., dem Förderverein SAUER-Orgel Moritzkirche Halle (Saale) e.V. und dem Halleschen Salinemuseum e.V.

Freitag, 10. September 2021, 19 Uhr

ENTFÄLLT ++++ Filmvorführung und Diskussion | »Wir sind jetzt hier« – Geschichten über das Ankommen in Deutschland

Leider muss die Online-Veranstaltung „Wir sind jetzt hier“ ausfallen. Wir bedauern das und versuchen, einen erneuten Termin zu planen. Wir werden Sie darüber rechtzeitig informieren.

Ort: online

Der Film »WIR SIND JETZT HIER« erzählt die Geschichte von sieben jungen Geflüchteten, die um 2015 hier ankamen – aus Syrien, Afghanistan, Irak, Eritrea und Somalia. Sie sprechen direkt zu den ZuschauerInnen, und zugleich sprechen sie zu allen, denen sie seit 2015 nur als Projektionsfläche dienten – für Zweifel, Hass und plumpen Rassismus. Ausgehend von der Vorführung von Filmausschnitten soll es in einem zweiten Teil in einer engagierten Diskussion um Fragen der Willkommenskultur, der Integration und der Schwierigkeiten dabei gehen.

Bischof Dr. Gerhard Feige
Niklas Schenck | Journalist und Filmemacher, Moorenweis/Oberbayern
Dr. Alexander Kalbarczyk | Referent Grundsatzfragen der Migration / Interreligiöser Dialog beim Sekretariat der DBK, Bonn
Tobias Krull | Landtagsabgeordneter, integrationspolitischer Sprecher
der CDU-Landtagsfraktion, Magdeburg
Moderation: Monika Schwenke und Dr. Reinhard Grütz

Eine Kooperation mit dem Caritasverband für das Bistum Magdeburg e. V. und refugium e. V.

Anmeldung unter: info@katholische-akademie-magdeburg.de

Fr, 10. September 2021, 17 Uhr – 20 Uhr

Veranstaltungsreihe | 1700 Jahre jüdisches Leben   in Sachsen-Anhalt

Veranstaltungen werden in Halle und Magdeburg angeboten.
Einige davon können über Stream auch online verfolgt werden.
Ein Programm der Reihe wird gesondert veröffentlicht.

Hier eine kleine Auswahl:

Freitag, 10. September 2021 | 17 – 20 Uhr
Ort: Dom, Remter | Magdeburg
Vom Ursprung an. Magdeburger Juden im Mittelalter

Donnerstag, 14. Oktober 2021 | 18 Uhr
Ort: Kunstmuseum Moritzburg | Halle (Saale)
Jüdisches Leben in Deutschland in Bildern
Gespräch mit Benyamin Reich (Fotograf) und Dr. Jule Schaffer (Kunstmuseum Moritzburg)

Freitag, 29. Oktober 2021 | 19.15 Uhr
Ort: Pfeiffersche Stiftungen | Magdeburg, Handwerkersaal, Pfeifferstr. 10
Antisemitismus in unserem Land, Akademischer Abend zum Thema:
Wie gehen wir als Kirche und Gesellschaft mit dem Thema Antisemitismus in unserem Land um?
Podium mit Altbischöfin Ilse Junkermann (Institut für Praktische Theologie, Leipzig) und anderen

Kooperation der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt, der Katholischen Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt und der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg

EEB-LSA Leporello Judentum

Mo, 6. September 2021, 15:30 Uhr – 17:30 Uhr

Kulturforum | Nüchterne Schönheit: Adolf Senffs (1785 –1863) – Weg vom Madonnenmaler zum Realisten

Ort: Moritzkirche, Halle

Dr. Albrecht Pohlmann | Referatsleiter Restaurierung und Museumstechnik der Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt am Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Mi, 1. September 2021 – Fr, 31. Dezember 2021

Meditation des Tanzes für Anfänger und Fortgeschrittene

Ort: Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt, Felicitas-von-Selmnitz-Haus, Puschkinstraße 27, Halle

Der Tanz bietet Freude und Entspannung. Er kann ebenso spirituelle Erfahrung sein, Gebet in Bewegung. Im Tanz werden Körper, Geist und Seele gleichermaßen angesprochen.

Leitung: Simone Kluge | Halle, Tanzpädagogin, ausgebildet am Institut St. Dominikus in Speyer
Veronika Blaschke| Halle, Tanzausbildung bei Nanni Kloke, Institut Meditation in Bewegung, Berlin

Teilnahmebeitrag für 8 Abende: 48
Termine und Anmeldung: Simone Kluge
Tel 01520 - 611 95 11 | kluge.s@arcor.de

Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt.

Mi, 1. September 2021 – Fr, 31. Dezember 2021

Aufgrund der momentan unsicheren Lage der Corona-Pandemie finden im 2. Halbjahr 2021 im Liborius-Forum Dessau-Roßlau keine Veranstaltungen statt.

Di, 31. August 2021 – Do, 30. September 2021

Ausstellung | Heiliger Mauritius im Magdeburger Dom | Fotografien von Gotthard Demmel

In der halleschen Moritzkirche werden Fotos von Figuren des Hl. Mauritius im Magdeburger Dom ausgestellt, fotografiert von dem Magdeburger Domführer und Freizeitfotografen Gotthard Demmel. Verschiedene Begleitveranstaltungen beleuchten zum einen die Person des Hl. Mauritius in seiner historischen, theologischen und kunsthistorischen Dimension. Es soll dabei aber auch ein Bogen in die Gegenwart gezogen werden.

Dienstag, 31. August 2021 | 19 Uhr
Eröffnung: Vortrag und Führung in Anwesenheit des Künstlers
Referent: Giselher Quast | Domprediger i. R., Magdeburg Führung durch die Ausstellung mit Gotthard Demmel
Musik: Jens Büttner (Saxophon) und Tobias Geuther (Orgel)

Öffentliche Führungen durch die Ausstellung mit Gotthard Demmel
Sonntag, 05. September 2021, 15 Uhr
Sonntag, 12. September 2021, 15 Uhr im Rahmen des Tags des offenen Denkmals
Sonntag, 19. September 2021, 15 Uhr
Sonntag, 26. September 2021, 15 Uhr

In Kooperation mit der Propstei St. Mauritius und St. Elisabeth, der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt und der Katholischen Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt e. V. (Projekt »Kirche für Demokratie – Verantwortung übernehmen – Teilhabe stärken«) und dem Friedenskreis Halle e. V

Dieses Projekt wird gefördert durch die HALLIANZ für Vielfalt.

_Hallesche Mauritiustage 2021

So, 1. August 2021 – So, 8. August 2021

»Was hält uns (noch) zusammen? Über Verbindlichkeit und Fragmentierung« | Summer School der Akademie – Salzburger Hochschulwochen 2021

Ort: Salzburg

Hintergrund: Die Veränderungen des vergangenen Jahres stellen uns alle vor Belastungsproben: Wir sind gefordert, biografisch und gesellschaftlich große Herausforderungen zu bewältigen. Manche Fragen, die bereits zuvor hochaktuell waren, werden dabei in neuer Weise akut – etwa jene nach gesellschaftlichem Zusammenhalt.

Denn tatsächlich sind die Corona-bedingten Umstellungen nicht nur Belastungsproben – sie erzeugen auch Zerreißproben in angespannten Zeiten: für Politik und Kirchen, für individuelle Beziehungen, ganze Gesellschaften und die Weltgemeinschaft. Welche Tätigkeiten oder Institutionen sind systemrelevant, welche nicht – und wer bestimmt das? Wer zahlt den Preis für bestimmte Umstellungen – und wie belastbar ist dabei unsere Solidarität? Wie pflegt man Zusammenhalt in einer Krise, in der man sich wechselseitig voneinander abkapselt – und wie knüpft man neue Bande in gesellschaftliche Texturen? Allgemeiner gefragt: Was hält uns (noch) zusammen?

Diese Frage bildet das Generalthema der Salzburger Hochschulwochen 2021 – denn wir sind überzeugt, dass diese Frage Diskurse rund um die sog. »neue Normalität« mit und nach Corona besonders bestimmen wird – aber auch unabhängig davon an der Zeit ist. Wir wollen sie adressieren.

Kosten (inkl. Anreise und Übernachtung):
150 € für Studierende unter 30 Jahren; sonst 395 €

Weitere Informationen und Anmeldung (ab April 2021) unter www.ka-dd.de/shw2021