Alle Termine

Fr, 26. April 2019, 16:30 Uhr – Sa, 27. April 2019

Treffen der Bildungsbeauftragten der KEB | Einführung und Ausstellungsbesichtigung

Ort: Augusteum  | Collegienstraße 54 | 06886 Lutherstadt Wittenberg

»Verehrt. Geliebt. Vergessen. Maria zwischen den Konfessionen«

Dr. Stefan Rhein | Direktor der Stiftung Luther Gedenkstätten, Wittenberg

Kooperation mit der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, Wittenberg

Mo, 6. Mai 2019, 15:30 Uhr – 17:30 Uhr

»Die ganze Welt in deiner Tasse« – Kaffeeverkostung und Vortrag | Kulturforum

Ort: forum hallense – Katholische Akademie des Bistums Magdeburg | An der Moritzkirche 8 | 06108 Halle (Saale)

Dieser Vortrag wird auf September verschoben.

Am 6. Mai spricht stattdessen Frau Dr. Christine Schlott (Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V.) über Tee.

 

Mittwoch, 8. Mai 2019, 19:30 Uhr

Friedliche Revolution in Dessau 1989 | Vortrag und Gespräch

Ort: Aula Liborius-Gymnasium | Rabestraße 19 | 06844 Dessau-Roßlau

Alfred Radeloff | ehemaliger Kreisoberpfarrer

Fr, 10. Mai 2019, 9 Uhr – 21 Uhr

Wie viel Religion braucht der Osten? Verortungsversuche innerhalb einer säkularen Gesellschaft | Tagung

Ort: Vortragssaal Propstei St. Trinitatis | Nonnenmühlgasse 2 | 04107 Leipzig

Die in Artikel 4 des Grundgesetzes grundgelegte Religionsfreiheit steht gerade im Osten Deutschlands immer wieder im Mittelpunkt kontroverser Debatten: Was darf man säkularen Bürgern im Namen der positiven Religionsfreiheit zumuten und von ihnen abverlangen? Wie gehen Kirchen und Religionsgemeinschaften mit der negativen Religionsfreiheit, also mit Distanz zum Glauben um? Belastet dieses Grundrecht Staat und Gesellschaft über Gebühr? Bedarf es eines islamischen Religionsunterrichts auch in sächsischen Schulen? Sind die hiesigen Kirchen im sozialen Bereich angesichts ökonomischer Zwänge und einer konfessionslosen Bevölkerungsmehrheit überhaupt kompetente Ansprechpartner? Die Tagung sucht im Diskurs nach Antworten, die stets um die Frage kreisen, wie viel Religion Platz im weitgehend religionsfreien Raum Mitteldeutschland hat.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, den Katholischen Akademien des Bistums Dresden-Meißen und des Bistums Erfurt statt.

Sa, 18. Mai 2019, 10 Uhr – 17 Uhr

Levon der Große (1187 –1219) mit ökumenischem Gottesdienst in der Moritzkirche – Tagung

Die Regierungszeit Levon I. ist das Zeitfenster, in dem einschneidende politische Veränderungen im Deutschen Reich (Wahlkönigtum statt Erbkönigtum, dauerhafte Fürstenherrschaft) und im Nahen Osten (Aufstieg neuer islamischer Dynastien, Niedergang von Byzanz, erneuter Auftrieb der Kreuzzugsbewegung) zu einer einmaligen Verzahnung der Geschicke des staufischen Reiches und seiner Eliten mit aktuellen Entwicklungen im Orient führten. Deren bleibende Frucht ist die erneute armenische Staatlichkeit in Kilikien nach Jahrhunderten der Fremdherrschaft, das »Silberne Zeitalter« in der Geschichte der Armenier. Damit verbunden war der Transfer von politischen und kulturellen Ideen, für die Levon I. als ambitionierter Politiker, fähiger Diplomat und Förderer der christlichen Ökumene steht. Anläßlich seines 800. Todestages widmet die Mesrop-Gesellschaft der Martin-Luther-Universität dieser historischen Persönlichkeit ein internationales wissenschaftliches Symposium, was durch einen ökumenischen Gottesdienst seinen Abschluss finden soll.

Eine Veranstaltung der Mesrop-Gesellschaft der Martin-Luther-Universität.

Einladung.pdf

Dienstag, 21. Mai 2019, 19 Uhr

Revolution, Glaube und Feminismus – zur Stellung der Frau im Islam | Ringvorlesung – Die Welt des Islam. Gestern und heute.

Ort: Franckesche Stiftungen, Haus 26, Englischer Saal I Halle

Khola Maryam Hübsch | freie Journalistin, Frankfurt am Main

Ringvorlesung 
Die Welt des Islam. Gestern und heute.
Religion ist wieder Gegenstand heißer politischer Debatten in Deutschland. Sie ist es vor allem in Gestalt des Islam. Er ruft in Teilen unserer Gesellschaft Unsicherheit, Ängste, ja auch Ablehnung hervor. Im Rahmen dieser Ringvorlesung sollen grundlegende Kenntnisse über den Islam vermittelt sowie theologische, historische und sozialwissenschaftliche Zusammenhänge erschlossen werden.

Eine Veranstaltungsreihe der Katholischen Akademie und des Mitteldeutschen Bibelwerks – Canstein Bibelzentrum Halle

Donnerstag, 23. Mai 2019, 19 Uhr

Licht und Schatten eines Genies Zum 500. Todestag von Leonardo da Vinci | Kunstforum

Ort: Roncalli-Haus, Magdeburg

In der Reihe »Kunstforum« werden zum einen Künstler von hohem Rang und ihre Werke vorgestellt, die durch Bibel und Christentum inspiriert wurden. Zum anderen werden die großen europäischen Kulturlandschaften erkundet, wobei insbesondere Kirchen, Klöster und Kathedralen im Mittelpunkt stehen.

Referent: Pfarrer Walter Martin Rehahn, freier Dozent und Autor mit Lehrauftrag für Christliche Archäologie und Kirchliche Kunst an der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Donnerstag, 23. Mai 2019, 20 Uhr

Innen voller Augen – Zeitgenössische Glaskunst von Henry Veit Bach + Alexander Roschke | Ausstellung

Ort: Moritzkirche, Halle

Die Ausstellung zeigt Glasmalerei und plastische Arbeiten der beiden in Halle lebenden und arbeitenden Künstler, die als Kooperative [Umgeben von Innen]² zusammenarbeiten. Die Techniken reichen von der klassischen Glasmalerei bis hin zu textbasierten Ansätzen der Konzeptkunst. Im Zentrum der Ausstellung steht die Auseinandersetzung mit dem traditionellen monumentalen Figurentypus der christlichen Ikonografie und jenen Erwartungshaltungen, auf die sie bei heutigen Betrachtern stoßen. Auch der Versuch einer aktuellen apokalyptischen und eschatologischen Bildsprache dürfte für manche Diskussion sorgen. Neben freien Arbeiten sind Kirchenfenster zu sehen, die als architekturbezogene Werke für reale Räume aus jüngster Zeit entstanden sind. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Samstag, 25. Mai 2019, 11 Uhr

Umnutzen statt abreißen: Perspektiven für Kirchenräume | die pastorale!

Ort: Kilianikirche, Unter der Linde 7, 99974 Mühlhausen/Thüringen

Regionale Thementag
Die dritte pastorale! wird vom 19. bis 22. September 2019 in Magdeburg stattfinden. Eingeladen sind Haupt- und Ehrenamtliche, Akteure der kirchlichen Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung, des kirchlichen Laienengagements, der Caritas und der Pastoral. Im Mittelpunkt stehen Fragen des Christseins in einem vorwiegend »religiös unmusikalischen Umfeld«, der religiösen Bildung und des christlich-sozialen Handelns von Kirche und Caritas in Ostdeutschland. Die pastorale! richtet sich an die gesamte ostdeutsche Region und Interessierte aus ganz Deutschland. Sie bietet Raum zur Präsentation, zum Austausch, zur Anregung durch Projekte und Erfahrungen über die Diözesangrenzen hinaus.

Besonders vor dem Hintergrund der kirchlichen und gesellschaftlichen Situation im Osten Deutschlands werden folgende Themenschwerpunkte gesetzt: Fragen der Kirchenentwicklung, Bruchlinien in der Gesellschaft, demografischer Wandel, Populismus, soziale Gerechtigkeit, Demokratie, fremde Kulturen und Religionen, Spiritualität sowie die Herausforderungen von Glauben, Atheismus und Indifferenz.

»die pastorale!« 2019 ist ein gemeinsames Projekt zahlreicher Verbände, Einrichtungen und Initiativen aus den (Erz-)Bistümern Magdeburg, Dresden-Meißen, Erfurt, Görlitz, Berlin und Hamburg.

Sa, 25. Mai 2019, 14 Uhr – 17 Uhr

Frauengestalten in der Bibel | Vortrag und Gespräch

Ort: Franziskanerkloster | 38820 Halberstadt | Franziskanerstr. 2

Rebekka Gewandt | Krankenhausseelsorgerin, Dessau