Alle Termine

Mo, 11. September 2017 – Mi, 20. Dezember 2017

Meditation des Tanzes für Anfänger und Fortgeschrittene

Ort: Gemeindesaal der Kirche »Zur Heiligsten Dreieinigkeit« | Lauchstädter Str. 14 b | Halle

Der Tanz bietet Freude und Entspannung. Er kann ebenso spirituelle Erfahrung sein, Gebet in Bewegung. Im Tanz werden Körper, Geist und Seele gleichermaßen angesprochen.

Leitung: Simone Kluge | Halle | erfahrene Tanzpädagogin, ausgebildet am Institut St. Dominikus in Speyer
Veronika Blaschke | Halle | Tanzausbildung bei Nanni Kloke, Institut Meditation in Bewegung, Berlin

Termine jeweils 19–21 Uhr
11. 09. 2017
27. 09. 2017
11. 10. 2017
25. 10. 2017
15. 11. 2017
29. 11. 2017
13. 12. 2017
20. 12. 2017

Teilnahmebeitrag für 8 Abende: 52,– €

Anmeldung: Simone Kluge | Tel 0152 - 06 11 95 11 | kluge.s@arcor.de

Donnerstag, 28. September 2017, 19 Uhr

»Gottes geheimnisvolle Festungen« | Die berühmtesten Klöster des Mittelalters (1) Von den Anfängen in der Wüste zum Monte Cassino | Kunstforum

Ort: Roncalli-Haus | Magdeburg

In der Reihe »Kunstforum« werden zum einen Künstler von hohem Rang und ihre Werke vorgestellt, die durch Bibel und Christentum inspiriert wurden. Zum anderen werden die großen europäischen Kulturlandschaften erkundet, wobei insbesondere Kirchen, Klöster und Kathedralen im Mittelpunkt stehen (Form: Präsentationen mit Musik).

Referent: Pfarrer Walter Martin Rehahn, freier Dozent und Autor mit Lehrauftrag für Christliche Archäologie und Kirchliche Kunst an der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Fr, 29. September 2017, 19:30 Uhr – Sa, 30. September 2017, 18 Uhr

Die Kirchen in der Auseinandersetzung mit Rechtspopulismus | Forum »Gegen den Hass«

Ort: Roncalli-Haus | Magdeburg

In Deutschland hat sich eine neue rechte Bewegung etabliert. Sie verbindet Rassismus mit antidemokratischen Ressentiments und ist anschlussfähig bis in die Mitte der Gesellschaft. Die Wahlerfolge der AfD im gesamten Bundesgebiet sind dafür ebenso Beleg wie die anhaltende Präsenz von PEGIDA und ähnlichen Akteur*innen. Ein Blick in unsere Nachbarländer zeigt, dass rechtspopulistische Akteure manchmal sogar mehrheitsfähig sind. Überall stehen Parteien der demokratischen Mitte in der Gefahr, einfachen und populistischen Mustern und Politikangeboten zu verfallen und damit rechtspopulistische Positionen zu verstärken. Für die Kirchen und ihre Einrichtungen stellt diese gesellschaftliche Situation eine große Herausforderung dar: Die Ziele der Neuen Rechten stehen in direktem Widerspruch zu kirchlichem und zivilgesellschaftlichem Engagement für geflüchtete Menschen und für eine offene Gesellschaft. Gleichzeitig finden vermehrt Angriffe auf Geflüchtete und ihre Unterkünfte statt. Zunehmend sind dabei auch Unterstützer*innen der Geflüchteten einer von Hass geprägten gesellschaftlichen Stimmung ausgesetzt. Das Forum soll kurz nach der Bundestagswahl 2017 einen überregional vernehmbaren Kontrapunkt zu rechtspopulistischen Positionen setzen.

u.a. mit:
Bischof Dr. Gerhard Feige | Bistum Magdeburg
Bischöfin Ilse Junkermann | EKM
Mamad Mohamad | Landesnetzwerk Migrantenorganisation
Sachsen-Anhalt (LAMSA) e. V.
Prof. Dr. Wolfgang Palaver | Institut für Systematische Theologie, Universität Innsbruck
Markus Nierth | ehem. Bürgermeister von Tröglitz

Tagungsbeitrag:
70,– € (mit Übernachtung im Doppelzimmer)
35,– € (ohne Übernachtung)

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.

Weitere Informationen, Kontakt und Anmeldungen:
http://bagkr.de/wordpress/wp-content/uploads/2017/06/Flyer_MD_web.pdf 

Veranstalter:
Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche + Rechtsextremismus, Bistum Magdeburg, AG Kirche und Rechtsextremismus der EKM, Miteinander e. V., Projekt »Kompetent für Demokratie« – KEB Sachsen-Anhalt e. V., BDKJ Diözesan­verband Magdeburg und Katholische Akademie des Bistums Magdeburg

Samstag, 30. September 2017

»Kulturlandschaft genießen – Vielfalt erleben« Dübener Heide | Exkursion

Die Exkursion verdeutlicht den Zusammenhang zwischen der Pflege unserer Landschaften und der Erzeugung regionaler Produkte sowie gesunder Ernährung.

Exkursionen des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt e. V. in Kooperation mit der Katholischen Akademie

Information und Anmeldung:
Landesheimatbund e. V.  | Magdeburger Str. 12 | 06112 Halle
info@lhbsa.de | Tel 0345 - 292 86 10

Mo, 2. Oktober 2017, 15:30 Uhr – 17:30 Uhr

»Seht, da ist der Mensch« – Bilder des Menschen in der zeitgenössischen Kunst | Kulturforum

Ort: forum hallense |  Halle

Dr. Annegret Laabs | Kunsthistorikerin, Magdeburg

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19 Uhr

»Humanismus – Pflug als Vermittlungs­theologe oder liturgische Veränderungen« | Vortrag

Ort: Festsaal Schloss Moritzburg | Zeitz

Prof. Dr. Peter Walter | Universität Freiburg / Br.

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19 Uhr

»Von Ravenna nach Monreale« | Die Kunst der Mosaike in Italien | Kunstforum

Ort: Roncalli-Haus | Magdeburg

In der Reihe »Kunstforum« werden zum einen Künstler von hohem Rang und ihre Werke vorgestellt, die durch Bibel und Christentum inspiriert wurden. Zum anderen werden die großen europäischen Kulturlandschaften erkundet, wobei insbesondere Kirchen, Klöster und Kathedralen im Mittelpunkt stehen (Form: Präsentationen mit Musik).

Referent: Pfarrer Walter Martin Rehahn, freier Dozent und Autor mit Lehrauftrag für Christliche Archäologie und Kirchliche Kunst an der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Sa, 21. Oktober 2017, 14 Uhr – 17 Uhr

Die Pracht der Farben | Vortrag mit Lichtbildern

Ort: Franziskanerkloster | 38820 Halberstadt | Franziskanerstr. 2

Berühmte expressionistische Malerei von Chagall, Nolde und Rouault u. a.

Dr. Gerhard Ott | Halle

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 19:30 Uhr

Heiligmäßig – Die Königin Editha und das Dommuseum Ottonianum Magdeburg | KULINARIUM

Ort: Roncalli-Haus | Magdeburg

In der Veranstaltungsreihe »Kulinarium« sollen Themen anhand der neuen Dauerausstellung im Kulturhistorischen Museum zur Stadtgeschichte präsentiert werden. Vortrag und Gespräch bei einem kleinen, thematisch inspirierten Imbiss wechseln einander ab.

Im Spätherbst 2018 wird das Dommuseum Ottonianum Magdeburg eröffnet. Darin wird erstmals die Geschichte von Kaiser Otto dem Großen (* 912, † 973), der Königin Editha (*910, †946), des Erzbistums Magdeburg und des Magdeburger Doms zusammen an einem Ort erzählt. Kooperationspartner des neuen Museums sind die Landeshauptstadt Magdeburg, das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt und die Kulturstiftung Sachsen-Anhalt.
Dr. Claus-Peter Hasse ist Projektleiter für das Dommuseum Ottonianum am Kulturhistorischen Museum Magdeburg und wird an diesem Abend insbesondere die der Königin Editha gewidmeten Teile der geplanten neuen Präsentation vorstellen.

Dr. Claus-Peter Hasse | Kulturhistorisches Museum Magdeburg

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19 Uhr

Spiel und Sucht | 2. Literatur-Café Magdeburg

Ort: Roncalli-Haus | Magdeburg

»Denn, … der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.« Schiller, Briefe über ästhetische Erziehung

– Erwachsene arbeiten, Kinder spielen. Ist es so oder ganz anders?
– Vom Spielen als wichtiger Kulturform
– Von den Gefahren, wenn sich Spiel verselbständigt
– Von der Wandlung des Spiels in unserer Mediengesellschaft

Eine Diskussion zum Thema »Spiel«:
– Impulslesung »Jans blinkende Welt. Auf der anderen Seite« Charlotte Buchholz
– Einführung: Dr. Reinhard Grütz

Es diskutieren
Herbert Beesten, Charlotte Buchholz, Dr. Reinhard Grütz

In Kooperation mit dem Förderverein der Schriftsteller e. V. Magdeburg

Sa, 28. Oktober 2017, 10 Uhr – 16 Uhr

Tagung der Ortschronisten von Sachsen-Anhalt

Ort: Lebek-Zentrum, Museum Schloss Moritzburg | Zeitz

Der Schriftsteller Wilhelm Bartsch liest aus »Mein Zeitz und sein Umland«. Dem schließt sich eine Führung durch die Ausstellung »Dialog der Konfessionen« an.

Veranstaltungen und Exkursionen des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt e. V. in Kooperation mit der Katholischen Akademie

Information und Anmeldung:
Landesheimatbund e. V.  | Magdeburger Str. 12 | 06112 Halle
info@lhbsa.de | Tel 0345 - 292 86 10