Fr, 15. September 2017 – Fr, 20. Oktober 2017

4. Hallesche Mauritiustage | Ausstellung 

»Wie schön bist du und wie reizvoll, o Liebe, o Wonne« – Salomos »Hohelied der Liebe« (7, 7) in Bild und Wort

Ort: Moritzkirche | Halle

von Werken zeitgenössischer Künstler*innen
Helena Rytkönen – Malerei
Ulrich Barnickel – Metallplastik
Peter Rogge – Grafik
Lisa Trefzer – Keramische Wandbilder
Christina Simon – Farblinolschnitt

 

Freitag, 15. September 2017 | 19 Uhr
Vernissage in Anwesenheit der Künstler*innen

Einführung in die Kunst mit Christina Simon | Weißenfels

Szenische Lesung des Hohelieds in der Opitz-Übersetzung mit den Schauspielern Thomas Zieler und An Kuohn 

Uraufführung der Komposition »Molitwa« (Gebet) von Maria Leontjewa
Jenny Fengler – Flöte
Beatrix Lampadius – Oboe
Ronny Mausolf – Violine
Susanne Eder-Gräser – Klavier

Im Anschluss Begegnung vor den Bildern in der Kirche und bei Wein im Moritzgarten

 

Dienstag, 26. September 2017 | 19 Uhr
Midissage 

Liebe und Partnerschaft. Perspektiven aus Kirche und Theologie
Dr. Friederike Maier | Fachbereich Pastoral in Kirche und Gesellschaft | Bischöfliches Ordinariat Magdeburg
Dr. Reinhard Grütz | Katholische Akademie des Bistums Magdeburg

 

Freitag, 20. Oktober 2017 | 19 Uhr
Finissage

Lob des Eros – Hohelied auf die Liebe zum Abschluss der Mauritiustage
Erotische Gedichte und Geschichten
Beiträge zum Menantes-Preis | Ausgewählt und vorgestellt von Jens-Fietje Dwars

Musik zur Finissage »Stehe auf, meine Freundin«
Madrigale und Liebesliedvertonungen von Heinrich Schütz, John Dowland, Claudio Monteverdi und Thomas Morley
Musikalische Ausgestaltung: Mitglieder von CantArt
Musikalische Leitung: Martin Tuchscherer

anschließend Kuratorengespräch mit Christina Simon