Herzlich Willkommen!

bei der Katholischen Akademie, einem Forum der Diskussion in Trägerschaft des Bistums Magdeburg. Wir würden uns freuen, Sie nicht nur auf dieser Internetseite sondern auch auf einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Unsere nächsten Veranstaltungen:

Mi, 27. März 2019, 9:30 Uhr – 14 Uhr

KirchenöffnerInnentag

Ort: Gertraudenkapelle, Marktkirche

Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt

Um Anmeldung wird gebeten! | Detailliertes Programm erhältlich.

Mi, 27. März 2019, 10 Uhr – 15 Uhr

Zwischen Abgesang und Aufbruch – Ideen für eine Kirche von morgen | Studientag Ökumene

Ort: Evangelische Akademie | Lutherstadt Wittenberg

Die evangelische und die katholische Kirche stehen in Mitteldeutschland oft vor ähnlichen Herausforderungen: ein massiver Rückgang der Mitglieder, Finanzierungs- und Nachwuchssorgen, gesellschaftspolitische Veränderungen und die Zunahme von anti-kirchlichen Stimmungen nun auch von rechts. Wie können die Kirchen nah bei den Menschen sein? Von welchen Vorstellungen müssen wir uns verabschieden, und wie können wir gemeinsam neue Ideen für eine Kirche von morgen entwickeln? Das Projekt »Erprobungsräume« und weitere Projekte werden vorgestellt und diskutiert.

Christian Fuhrmann | Oberkirchenrat EKM Erfurt

Dr. Friederike Maier | Ordinariatsrätin, Leitung FB Pastoral in Kirche und Gesellschaft, Magdeburg | N. N.

Leitung: Friedrich Kramer | Evangelische Akademie, Wittenberg
Dr. Reinhard Grütz | Katholische Akademie des Bistums Magdeburg
Kosten: 10 €
Anmeldung: bis 20. 02. 2019 an die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e. V.

Kooperation mit der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e. V.,
Wittenberg.

Fr, 29. März 2019, 15 Uhr – Sa, 30. März 2019, 14 Uhr

Heimat und Identität | Symposium

17. Hallenser Gespräch zu Psychotherapie, Religion und Naturwissenschaften

Ort: Elisabeth-Saal, Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle

Zu den 17. Hallenser Gesprächen möchten wir uns mit dem Thema Identität und Fremdheit auseinandersetzen. Unter Identität verstehen wir das Erleben der eigenen Person als einzigartig und von Anderen abgegrenzt (personale Identität). Gleichzeitig beschreibt Identität auch das Erleben von sich selbst als zu einer bestimmten Gruppe zugehörig (soziale Identität).

Identität entwickelt sich in einem ständigen Austausch mit den Anderen. Sie ist auch mit der Abwehr des Fremden verknüpft und als lebenslanger dynamischer Prozess des Bemühens um Integration zu verstehen. Identität bildet die Schnittstelle zwischen Innen und Außen, zwischen gesellschaftlichen Erwartungen und Rollen­angeboten einerseits und der inneren Wirklichkeit mit Bedürfnissen, Wünschen und unbewussten Phantasien andererseits.

Im Rahmen des diesjährigen Symposiums möchten wir uns mit dem Spannungsfeld zwischen Identität und Fremdheit in Zeiten der Globalisierung privater und beruflicher Lebensverhältnisse, großer Migrationsbewegungen und politischer Umbrüche auseinandersetzen und dabei auch die gravierenden Störungen der Identitätsentwicklung durch Traumatisierung beleuchten.

Dr. Thomas Arnold | Akademiedirektor der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen, Dresden
Professor Dr. Andreas Lob-Hüdepohl | Katholische Hochschule für Sozialwesen, Berlin
Professor Dr. Franz Ruppert | Psychologischer Psychotherapeut, München
Dr. Harald Schickedanz | Ärztlicher Direktor des Reha-Zentrums Bad Dürrheim, Klinik Hüttenbühl
Dr. Simon Moses Schleimer | Deutsche Schulakademie, Berlin

Tagungsgebühren: Tagungsbeitrag 60 € | Ermäßigt 30 € (Studenten, Rentner) | Tageskarte 30 €

In Kooperation mit dem Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle

Detailliertes Programm erhältlich!

Sa, 30. März 2019, 16 Uhr – 19:30 Uhr

Heimat – aktuelle Perspektiven auf einen populären Begriff | Tagung

Ort: Landeszentrale für politische Bildung | Leiterstraße 2 | Magdeburg

Veranstaltung des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt e. V. in Kooperation mit der Katholischen Akademie und Landeszentrale für politische Bildung.

Informationen und Anmeldung: Landesheimatbund, Magdeburger Str. 12, 06112 Halle (Saale)

Mo, 1. April 2019, 15:30 Uhr – 17:30 Uhr

»Von Gott erzählen – Bibelerzähler sein« | Kulturforum

Ort: forum hallense – Katholische Akademie des Bistums Magdeburg | An der Moritzkirche 8 | 06108 Halle (Saale)

WhatsApp, Emails, Sprachnachrichten … In Zeiten elektronischer Netzwerke mit verkürzten Botschaften, sich überschlagender Nachrichten und ungeordneter Informationsflut gehören sowohl Mut als auch Können dazu, die Menschen wieder mit einfachen Worten und Geschichten zu erreichen.

Den reichen Schatz der biblischen Geschichten neu entdecken, die Geschichten mit Gott und den Menschen suchend und staunend erzählen und den heiligen Moment glaubwürdig und authentisch hervorheben – darum geht es beim freien Erzählen biblischer Geschichten.

Katharina Reiß | Gemeindereferentin, Pfarrei Edith Stein, Wolfen-Bitterfeld