Herzlich Willkommen!

bei der Katholischen Akademie, einem Forum der Diskussion in Trägerschaft des Bistums Magdeburg. Wir würden uns freuen, Sie nicht nur auf dieser Internetseite sondern auch auf einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Unsere nächsten Veranstaltungen:

Mi, 11. Januar 2017, 19 Uhr – Mi, 28. Juni 2017, 19 Uhr

Meditation des Tanzes für Anfänger und Fortgeschrittene

Der Tanz bietet Freude und Entspannung. Er kann ebenso spirituelle Erfahrung sein, Gebet in Bewegung. Im Tanz werden Körper, Geist und Seele gleichermaßen angesprochen.

Leitung:
Simone Kluge | Halle
Tanzausbildung bei Sr. Monika Gessner, Institut St. Dominikus

Veronika Blaschke | Halle
Tanz­ausbildung bei Nanni Kloke, Institut Meditation in Bewegung

Termine:
11. 01. 2017 | 25. 01. 2017 | 08. 02. 2017 | 22. 02. 2017 | 08. 03. 2017 | 22. 03. 2017 | 05. 04. 2017 | 19. 04. 2017 | 03. 05. 2017 | 17. 05. 2017 | 24. 05. 2017 | 14. 06. 2017 | 28. 06. 2017

Ort: Kirchengemeinde »Am Gesundbrunnen« | Diesterwegstr. 16 | Halle

Teilnahmebeitrag für 12 Abende: 78 €
Ermäßigung auf Anfrage möglich.

Anmeldung: Simone Kluge
Tel 0152 - 06 11 95 11 | kluge.s@arcor.de
oder: Veronika Blaschke
Tel 0345 - 120 44 82 | veronika.blaschke@gmx.de

Dienstag, 17. Januar 2017, 19 Uhr

Hallenser Salongespräche zum Thema »Werte«

Die Salongesellschaften des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts trafen zusammen, um über die neuesten Strömungen der Literatur, Kunst und Musik zu debattieren und diese zu bewerten, aber auch, um sich am Diskurs zu erfreuen. Ungeachtet der Schranken von Klasse und Geschlecht diente der Salon dem freien Ideenaustausch.
Die Hallenser Salongespräche wollen diese Art der Gesprächs­kultur aufgreifen und einladen, an Abenden sich auszutauschen über die Frage: Welcher Werte bedarf eine zukunftsfähige Gesellschaft in einer globalisierten Welt?

»Die Bedrohung unseres Landes durch die Verrohung der Sprache und der gesellschaftlichen Umgangsformen.«
Eingeladen zum Gespräch ist der ehemalige Bürgermeister von Tröglitz, Markus Nierth.

Einladende: Dr. Gerhard Nachtwei | Theologe, Pfarrer i. R.
Dr. Johannes Piskorz | Nervenarzt, ärztlicher Psychotherapeut
Michael Borgmann | Jurist, Landessprecher des THW für Sachsen-Anhalt
Dorothea Tesching | Gemeindereferentin

Weitere Termine werden zeitnah bekannt gegeben.

Mittwoch, 18. Januar 2017, 19:30 Uhr

Denk ich an die Moritzkirche … | Erzähl- und Schreibwerkstatt

Werkstatt-Treffen

Christoph Kuhn | Schriftsteller, Halle

Freitag, 20. Januar 2017, 19:30 Uhr

Bier-Seminar mit Verkostung »Wozu Jubiläen? 501 Jahre deutsches Reinheitsgebot. Die etwas verspätete Bierakademie« | Abendseminar

Zum Bierbrauen benötigt man Wasser, Gerste und Hopfen. Natürlich gibt es auch Gewürze für das Bier. Was gehört aber zum stimmungsvollen gemeinsamen Biergenuss?

Der 500. Jahrestag des Reinheitsgebotes von Bier ist der Anlass, über die Geschichte des Bierkonsums, über Bräuche und Gepflogenheiten in unserer Region nachzudenken und natürlich auch verschiedene Sorten zu verkosten (Bierpauschale 12,– €).

Prof. Dr. Konrad Breitenborn | Wernigerode, Präsident des Landes­heimatbundes Sachsen-Anhalt e. V.
Musikalische Gestaltung: Matthias Mück | Kathedralmusiker, Magdeburg

In Kooperation mit dem Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V.
Anmeldung bis zum 15. 01. 2017 erbeten!

Montag, 23. Januar 2017, 15:30 Uhr

Zur Bedeutung der Musik in der Reformationszeit am Beispiel von Martin Agricola (1486 –1556). Musik als Gottesgeschenk (Teil 2) | Vortrag und Gesang

Dr. Christine Klein | Musikpädagogin MLU Halle-Wittenberg, Halle

Dienstag, 24. Januar 2017, 19 Uhr

Essen als Religion. Foodamentalismus und Sinnsuche | Leuchtfeuer-Vorlesung

Ort: AudiMax, Hörsaal XXII | MLU Halle-Wittenberg | Universitätsplatz 1 | Halle

Neben zahlreichen Veröffentlichungen zu unterschiedlichen theologischen Fragestellungen gilt der Referent als profunder Kenner einer Theologie der Lebensfülle. Unter dieser Perspektive interessiert er sich unter anderem für Fragen des Essens. Ralf Miggelbrink blickt auf zeitgenössische Phänomene wie Kochshows oder die quasireligiöse Aufladung bestimmter Ernährungsstile. Er untersucht diese Phänomene auf ihren latent religiösen Gehalt und legt kontrastierend dar, wie etablierte Religionen mit der für unser Leben elementaren Frage des Essens umgehen.

Prof. Dr. Ralf Miggelbrink | Universität Duisburg-Essen

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Institut für Katholische Theologie und ihre Didaktik, MLU Halle-Wittenberg.